Salzburger Festspiele: Eine Mozartiade

Einen ganzen Konzertabend lang Mozart! Wie abwechslungsreich das klingen kann, zeigt nur schon der Blick auf die Tonarten.Denn zwischen c-Moll (beim Bläseroktett) und C-Dur (beim Klavierkonzert) liegen tatsächlich Mozart'sche Klangwelten.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Von existentiell-dramatisch bis von-aller-Erdenschwere-erlöst. Wobei das Faszinierende bei diesem Komponisten ja ist, dass zwischen diesen Extremen all diese vielen Schattierungen liegen...
Hochkarätige Interpreten wie der Tessiner Pianist Francesco Piemontesi und der Dirigent Ivor Bolton sorgen für ein eindrückliches Konzerterlebnis.

Wolfgang Amadé Mozart: Serenade für Bläseroktett c-Moll KV 388
Wolfgang Amadé Mozart: Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur KV 503
Wolfgang Amadé Mozart: Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543

Mozarteum Orchester Salzburg
Ivor Bolton, Leitung
Francesco Piemontesi, Klavier

Konzert vom 19. August 2018, Mozarteum, Salzburg

Redaktion: Valerio Benz