Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

4:1 in der Serie gegen Lakers Der Rekordmeister bleibt in der National League

  • Davos gewinnt das 5. Spiel im Playout-Final zuhause gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 3:1 und gewinnt die Serie 4:1.
  • Matchwinner für die Bündner ist Yannick Frehner, der den HCD mit 2 Treffern auf die Siegesstrasse bringt.
  • Rapperswil bestreitet nun die Liga-Qualifikation gegen Swiss-League-Meister Langenthal.
  • In den Playoff-Partien qualifiziert sich Zug für den Final und Biel geht gegen Bern 3:2 in Führung.

Mit Yannick Frehner trat im letzten Saisonspiel für die Bündner ein Spieler in Erscheinung, der zuvor im Playout keine Rolle gespielt hatte. Der 21-jährige Flügel war in den ersten vier Runden an keinem der 15 HCD-Treffer beteiligt gewesen, nun avancierte er zum Matchwinner für das Heimteam. Zweimal (3./25.) behielt Frehner alleine vor Gäste-Goalie Noël Bader die Nerven.

Lakers lassen Chance liegen

Wie schon bei der 3:5-Niederlage am Dienstag fand Rapperswil-Jona erst mit Verspätung in die Partie. Nach dem Anschlusstreffer von Roman Schlagenhauf (42.) besassen die Lakers während etwas mehr als einer Minute die Gelegenheit, in doppelter Überzahl zu agieren. Ein Tor gelang aber nicht ihnen, sondern Enzo Corvi, der in der 59. Minute zur Entscheidung ins leere Tor traf.

Kann Rapperswil gar nicht absteigen?

Während für den HCD eine Seuchensaison ihr Ende fand, steht für Rapperswil-Jona ab dem 13. April die Ligaqualifikation gegen Swiss-League-Meister Langenthal an. Allerdings muss sich das Team von Jeff Tomlinson kaum vor der Relegation in die Swiss League fürchten, da Langenthal die Auflagen der Liga für einen Aufstieg eher nicht erfüllen kann.

Enttäuschte Eishockey-Spieler.
Legende: Betretene Gesichter Für die Lakers geht die Saison mit der Liga-Qualifikation weiter. Keystone

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.04.2019 19:45 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rainer Feuerstein  (Flinti)
    Gottseidank ist diese Seuchen Saison zu Ende!
    Doch was sich da einige sogenannte Spitzenspieler des HCD, (Pestoni) an Überheblichkeit geleistet haben, war und ist unter jeder Kritik!
    Man darf und kann verlieren, man kann auch unter denn Strich fallen, doch es kommt auf das WIE an!
    Der aktuelle Trainer darf auf keinen Fall bleiben, denn das hätte Del Curto auch geschafft!
    Dann muss das Trainingskonzept überarbeitet werden, jedes Jahr, die ganze Saison über, 7/8 verletze ist inakzeptabel!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Auch im letzten Spiel war das Defensivverhalten ungenügend und der Sieg schmeichelhaft. Hoffentlich zieht man die richtigen Lehren aus dieser Saison.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Gerber  (rosenzeit)
    diese ligaqualifikation ist eine farce - so wird rappi-langenthal zum reinen freundschaftsspiel, das interessiert ende saison keine zuschauer mehr. genauer überlegt, war damit schon davos-rappi nicht mehr wichtig. ein unsinniger modus, wenn einer der clubs gar nicht aufsteigen darf, darüber müsste nachgedacht werden. schade um die qualität von langenthal, seine spiele waren durchaus sehenswert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen