Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Biel
Aus Sport-Clip vom 20.12.2019.
abspielen
Inhalt

6:3-Erfolg gegen Biel Loeffels erster NL-Hattrick sichert Lugano den Sieg

  • Der HC Lugano gewinnt das 1. Spiel unter Interimscoach Hnat Domenichelli mit 6:3 gegen Biel.
  • Mit 3 Toren avanciert Romain Loeffel zum Matchwinner.
  • Hier geht es zu den anderen Partien der 30. Runde.

Romain Loeffel ist wahrlich nicht als Torschütze vom Dienst bekannt. In dieser Saison netzte der Verteidiger erst zweimal ein. Ganz anders sein Auftreten am Freitagabend: Eine Woche nach seinen 4 Treffern für die Nati gegen Russland gelangen dem Romand gegen Biel 3 Tore und damit sein 1. Hattrick in der National League.

Video
Loeffels erster Hattrick in der National League
Aus Sport-Clip vom 20.12.2019.
abspielen

Starker Start des Heimteams

Bereits der Start in die Partie verlief für Lugano wie gewünscht. 2 Tage nach der Entlassung von Sami Kapanen trat das Team von Interimscoach Hnat Domenichelli befreit auf und ging bereits nach 27 Sekunden in Führung. Linus Klasen realisierte das schnellste Lugano-Tor der laufenden Saison. Knapp 8 Minuten später war es Loeffel, der im Powerplay zum 2:0 einschob. Laut wurde es in der Resega aber nicht: Die «Curva Nord» blieb dem Spiel im 1. Drittel aus Protest gegen die Mannschaftsleistung fern.

Video
Klasen trifft nach 27 Sekunden
Aus Sport-Clip vom 20.12.2019.
abspielen

Die Seeländer, die sich im Startdrittel mit 5 kleinen Strafen das Leben selbst schwer gemacht hatten, traten nach der 1. Pause wie verwandelt auf. 61 Sekunden brauchte Biel, um das Geschehen wieder auszugleichen. Jason Fuchs nach einem schönen Konter (22.) und Mike Künzle im Powerplay (23.) konnten sich als Torschütze feiern lassen.

Video
Bieler Doppelschlag im 2. Drittel
Aus Sport-Clip vom 20.12.2019.
abspielen

In der Folge dominierten die Gäste im Tessin das Geschehen, konnten aber keinen weiteren Treffer realisieren. Im Gegenteil: 9 Sekunden vor Drittelsende gingen die Luganesi wieder in Führung. Loeffel netzte nach einem gewonnenen Bully eiskalt zum 3:2 ein.

Umkämpftes Schlussdrittel

Im 3. Drittel kamen beide Mannschaften zu guten Chancen. Erst brachte Ramon Tanner die Gäste mit einem Shorthander wieder ran, ehe Alessio Bertaggia nach einem Fehler von Biel-Schlussmann Elien Paupe ebenfalls in Unterzahl das vorentscheidende 4:3 schoss.

Seinen persönlichen Schlusspunkt setzte Loeffel mit dem 5:3, einem Shorthander ins leere Tor. Da auch Alessandro Chiesa noch einen Treffer erzielte, bekamen die Zuschauer in Lugano insgesamt 4 Shorthander zu sehen.

Sendebezug: eishockeyaktuell, SRF zwei, 22:25 Uhr, 20.12.2019

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen