Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ambri und Lugano vor dem Out Zug und Biel mit Matchpucks

Zug - Lugano 5:4 (Stand: 3:0)

Der EV Zug steht dicht vor der Halbfinal-Qualifikation. Der Zweite der Regular Season hat sich 4 Matchpucks erspielt und liegt in einer als eng prognostizierten Serie mit 3:0 in Front.

Die Zentralschweizer gingen am Ende einer turbulenten Partie als Sieger hervor. Im Schlussdrittel verwandelten Dominic Lammer (43.) nach Zuckerpass von Santeri Alatalo und Raphael Diaz (49.) per Slapshot einen 3:4-Rückstand in eine 5:4-Führung. Luca Fazzini verpasste kurz vor Schluss den Ausgleich für die Gäste.

Video
Der Diaz-Hammer rein ins Zuger Glück
Aus Sport-Clip vom 14.03.2019.
abspielen

Das wilde Mitteldrittel hatte noch Lugano für sich entschieden. Innerhalb von weniger als 5 Minuten waren 5 Tore gefallen. Bürgler schoss die Tessiner mit seinem 2. Treffer des Abends zum 3. Mal in Führung. Doch auch diese hielt nicht. Nun steht das Team von Coach Greg Ireland, das nach dem 1:5 vom Dienstag immerhin eine Reaktion zeigte, mit dem Rücken zur Wand. Der EVZ hingegen kann am Samstag den Halbfinal-Einzug klarmachen.

Biel – Ambri 5:3 (Stand: 3:0)

Auch der EHC Biel steht dicht vor dem Weiterkommen. Die Seeländer setzten sich zum 7. Mal in dieser Saison gegen Ambri durch. Nun ist die zweite Halbfinal-Teilnahme in Folge zum Greifen nah.

Zum Matchwinner avancierte Jason Fuchs mit zwei Powerplay-Toren (16./49.). Der ehemalige Ambri-Stürmer steht bereits bei 4 Playoff-Treffern. Auch Ambri traf zweimal in Überzahl. Die Leventiner fanden aber erneut kein Rezept, um Biel zu schlagen. Dem Team von Trainer Luca Cereda droht damit genau wie bei der letzten Playoff-Teilnahme (2014 gegen Freiburg) das schnellstmögliche Ausscheiden nach 4 Spielen.

Jason Fuchs.
Legende: Hat schon 4 Playoff-Tore gegen seinen Ex-Klub erzielt Jason Fuchs. Freshfocus

Sendebezug: Livestream srf.ch/sport, 14.03.2019, 19:55 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.