Zum Inhalt springen
Inhalt

HCD-Präsident Domenig «Wie soll man da ernsthaft den Trainer hinterfragen?»

HCD-Präsident Gaudenz Domenig äussert sich zu Arno Del Curtos Rücktritt. Die Klubführung habe keinen Druck ausgeübt.

So ganz aus heiterem Himmel kam Arno Del Curtos Rücktritt für Gaudenz Domenig dann doch nicht. In den vergangenen Tagen habe die Klublegende immer wieder über einen Abschied nachgedacht. Am Dienstagmorgen habe er dem Klubpräsidenten dann den definitiven Bescheid gegeben, sein Amt mit sofortiger Wirkung niederzulegen.

Übte die Klubleitung Druck auf Del Curto aus, diesen Schritt zu machen? Domenig weist dies entschieden zurück: «Wir haben ihn nicht gedrängt. Wir haben gehofft, mit ihm weiterarbeiten zu können. Sicher einmal diese Saison, danach hätte man weitergesehen.»

Legende: Video Domenig: «Del Curto hat keine Erfahrung mit Misserfolg» abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.11.2018.

Del Curto habe mit dem Entscheid gerungen, sagte Domenig. «Arno wusste, dass ich lieber einen anderen Entscheid von ihm gehabt hätte. Eine Entlassung war vorläufig kein Thema.» In dieser Saison hatte der 62-Jährige Probleme bekundet, sein Team auf Touren zu bringen. Das unterstreicht die Position in den tieferen Niederungen der Tabelle.

Hätte da die Führung zuvor die Reisslinie ziehen müssen? Domenig gibt sich selbstkritisch, betont aber auch: «Wir waren 2015 im Final, 2016 im Halbfinal, 2017 im Halbfinal ... wie soll man da ernsthaft den Trainer hinterfragen?»

HCD-Führung sucht den Nachfolger

Die sportliche Führung der Bündner müsse nun auch ihre eigene Arbeit kritisch hinterfragen, lenkt Domenig ein. Aber: «Es gibt auch da keine definitiven Schlüsse.» Und sowieso könne der Blick nun nur nach vorne gehen.

In näherer Zukunft muss der Rekordmeister einen neuen Coach finden – zumindest interimistisch. Dass der HCD im Scouting von Trainern keine Routine hat, liegt nach der 22 Jahre umfassenden Ära Del Curto auf der Hand.

Legende: Video Domenig: «Die Suche nach dem Nachfolger fängt erst an» abspielen. Laufzeit 02:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.11.2018.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 24.11.18, 22:00 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von José Hess (Ambri_Piotta)
    Ich bin kein HCD-Fan aber es musste irgendwann mal passieren dass auch der Grösste der Trainer mal gehen musste. Ich kann es mir zwar nicht vorstellen aber vielleicht meldet sich ja Arno bei irgdendeinem Verein wieder zurück.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rainer Feuerstein (Flinti)
    Das Problem für Del Curto war, dass er keine Erfahrung mit Misserfolgen hatte, diverse Meistertitel und Spenglercup Erfolge überdeckten viel, doch die letzten 2 Jahren zeichnete sich der Zerfall langsam aber sicher ab, etliche Leistungsträger, aber auch gute junge Spieler verliessen den Klub. Doch ich hätte nicht gedacht, dass er aufgibt, wenn es einmal richtig eng wird. Schade! Lassen wir eine neues Zeitalter beginnen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Philipp Spuhler (phsp)
    Nein, ein Verlust für den HCD ist das nicht, Arno Del Curto hat so viel Positives für seinen Club und sogar für das schweizer Eishockey gebracht. Das Wort „Verlust“ tönt so negativ, das passt nicht zu Arno, diesem feinen Menschen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen