Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kein vorzeitiger Unterbruch National League wird bis mindestens 2. November fortgesetzt

Obwohl einige Kantone die Obergrenze von 1000 Personen eingeführt haben, soll der Spielbetrieb im Eishockey weitergehen.

Szene aus dem Spiel Biel gegen Bern
Legende: The show must go on Vorläufig wird in der Schweiz weiter Eishockey gespielt. Keystone

Die National League hat entschieden, die Meisterschaft mindestens bis am 2. November fortzusetzen, obwohl einige Kantone die Anzahl bewilligter Zuschauer wieder markant gesenkt haben. Dies teilte die Liga in einem Communiqué mit.

In der Woche vom 2. bis 8. November sind wegen der Nationalmannschaftspause keine Meisterschaftsspiele angesetzt. Frühestens dann wird die National League falls nötig Entscheide über den weiteren Saisonverlauf fällen – gestützt dannzumal auf die Entscheide bezüglich Grossveranstaltungen, welche der Bundesrat womöglich am kommenden Mittwoch kommuniziert.

Verschoben wurden bereits diverse Partien von Lugano und Fribourg-Gottéron. Beide Teams mussten für 10 Tage in Quarantäne, nachdem mehrere Corona-Fälle in den Mannschaften aufgetreten waren.

Video
Archiv: Positive Corona-Fälle bei Freiburg und Lugano
Aus Sport-Clip vom 14.10.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.