Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Lausanne
Aus Sport-Clip vom 29.01.2021.
abspielen
Inhalt

Lugano schlägt Lausanne 4:3 Fazzini belohnt Luganos Aufholjagd in der Overtime

Luca Fazzini krönte Luganos Aufholjagd, nachdem nach 33 Minuten nicht viel auf einen Tessiner Sieg hingedeutet hatte. Denn mit einem katastrophalen Fehlpass verschuldete Lugano-Verteidiger Tim Heed in Überzahl das 1:3 durch Christoph Bertschy.

Doch Lugano zeigte im letzten Drittel Moral und kam dank Sandro Zangger mit seinem 1. Saisontreffer und Mikkel Bodker binnen knapp 3 Minuten zum Ausgleich (45./48.).

Lugano kassiert nach über 120 Minuten wieder ein Tor

Zuvor hatte kurz nach Spielbeginn die Serie ohne Gegentor aus Lugano-Sicht ein frühes Ende gefunden. Nach 2 Zu-Null-Siegen kassierten die Tessiner bereits in der 4. Minute ein Gegentor. Robin Grossmann traf von der blauen Linie. Lausannes Neuverpflichtung Vladimir Roth konnte sich bereits seinen 1. Assist für die Waadtländer notieren lassen.

Ebenfalls von der blauen Linie gelang Eliot Antonietti der Ausgleich (11.). Der Puck dürfte allerdings vor dem Tor noch abgelenkt worden sein. Lukas Frick war es schliesslich, der mit seinem 4. Treffer in den letzten 5 Spielen Lausanne zu Beginn des Mitteldrittels wieder in Führung brachte.

Dennoch reichte es den Gästen auch später mit zwei Längen Vorsprung am Ende nicht zum Sieg. Für Lugano war es hingegen bereits der 3. Heimerfolg in Serie.

So geht es weiter

Lugano empfängt am kommenden Sonntag die Rapperswil-Jona Lakers. Lausanne steht erst am Dienstag (Heimspiel gegen Leader Zug) wieder im Einsatz.

SRF zwei, powerplay, 29.1.21, 22:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen