Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Tigers - Servette
Aus Sport-Clip vom 06.12.2020.
abspielen
Inhalt

National League am Sonntag Langnauer Lebenszeichen nach der Quarantäne

  • Die SCL Tigers gewinnen ihr erstes Spiel nach der Quarantäne gegen Genf-Servette zu Hause mit 4:0.
  • Bei der einzigen Sonntagspartie der 24. Runde der National League überzeugten die Emmentaler mit einer kämpferischen Vorstellung.
  • Die Genfer beissen sich an der Langnauer Defensive die Zähne aus und bleiben ohne Treffer.

Corona-Blues im Emmental? Mitnichten! Die SCL Tigers, die eben erst ihre 2. Quarantäne überstanden hatten, setzten sich in der einzigen National-League-Partie vom Sonntag mit 4:0 gegen den Tabellenvierten Genf-Servette durch.

Den Grundstein für den Erfolg legte das Schlusslicht der Liga im Mitteldrittel mit 2 Toren vor der 2. Drittelspause:

  • 34. Minute: Julian Schmutz erobert die Scheibe an der offensiven blauen Linie. Patrick Petrini übernimmt, kann Daniel Manzato aber nicht bezwingen. Den Nachschuss von Flavio Schmutz aus spitzem Winkel kann der Servette-Torhüter dann aber nicht mehr parieren.
  • 40. Minute: Ausgerechnet die Langnauer, die mit einer Erfolgsquote von 6,7 Prozent das schlechteste Powerplay der Liga aufweisen, schlagen in Überzahl zu. Andrea-Noah Glauser trifft mit einem Sonntagsschuss zum 3:0.
Video
Glausers Sonntagsschuss im Powerplay
Aus Sport-Clip vom 06.12.2020.
abspielen

Die Mannschaft von Trainer Rikard Franzén verdiente sich den Sieg mit einer kämpferischen Vorstellung. Die Genfer taten sich in der Ilfishalle enorm schwer, zu guten Möglichkeiten zu kommen. Trotz mehr als doppelt so vielen Schüsse auf das gegnerische Tor (47 zu 22), brachte der Favorit keinen Treffer zustande.

Vermin überrascht Manzato

Ein kurioses Eigentor hatte die Hausherren in der 6. Minute auf die Siegerstrasse gebracht. Zwar konnte Joël Vermin das Bully in der eigenen Zone gewinnen. Doch dass er damit gleich auch noch seinen eigenen Torhüter bezwang, kam wohl für alle Beteiligten überraschend.

Für den Schlusspunkt war Pascal Berger mit einem Treffer ins leere Tor besorgt. Die rote Laterne können die Langnauer zwar nicht abgeben, den Rückstand auf den 11. Tabellenrang verkürzen die Tigers dank diesem Sieg aber auf 2 Punkte.

Radio SRF 1, Bulletin von 17:00 Uhr, 06.12.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.