Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung SCL Tigers - ZSC Lions abspielen. Laufzeit 06:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.01.2019.
Inhalt

Niederlage gegen die Tigers Del Curtos Einstand als ZSC-Trainer misslingt

Dass sich die Handschrift eines neuen Trainers nicht innert Tagen erkennen lässt, ist klar. Doch der ZSC zeigte bei der 0:1-Niederlage in Langnau, dass es für Arno Del Curto noch einiges zu tun gibt. Gegen defensiv hervorragend eingestellte Tigers setzte es im 4. Direktduell der Saison die 3. Niederlage ab.

Wir waren zu verspielt.

Del Curto wollte seinen misslungenen Einstand nicht überbewerten: «Das erste Drittel war gut. Was fehlte, waren die Torchancen. Wir waren zu verspielt und liessen das Überraschungsmoment vermissen.» Das Team brauche nach dieser «grossen Umstellung» doch noch einige Zeit.

Gagnon erzielt einzigen Treffer

Am Engagement lag es nicht. Die Zürcher starteten mit mehr Schwung in die Partie, kamen zu mehr Abschlüssen als die Langnauer Gastgeber. Den ersten und letztlich entscheidenden Treffer erzielten aber die Tigers:

  • 18. Minute: Gleich das erste Powerplay nutzen die Tigers zur Führung. Chris DiDomenico, Eero Elo und Aaron Gagnon spielen Tic-Tac-Toe. Letzterer hat keine Mühe, die sehenswerte Kombination erfolgreich abzuschliessen.
Legende: Video Gagnons goldener Treffer abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.01.2019.

In der Folge lief das Team von Del Curto diesem Rückstand erfolglos hinterher. Einerseits zeigte SCL-Keeper Damiano Ciaccio, der seinen 6. Shutout feierte, einen mehr als souveränen Auftritt. Andererseits fehlte es der Zürcher Offensive an Kreativität.

Die Chance auf Revanche bietet sich dem ZSC bereits am Samstag. Dann nämlich gastieren die Tigers im Hallenstadion. Der amtierende Meister braucht Punkte. Die Reserve auf das 9.-platzierte Freiburg beträgt nur 3 Zähler.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 18.1.2019, 22:15 Uhr

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von werner zuercher  (Werner Zuercher)
    Nach der Lobhudelei, dem medialen Mimen Gesang auf Del Curto und die Weisheit der ZSC-Führung, die man als nicht ZSC Fan die ganze Woche über sich ergehen lassen musste, war zu erwarten das diese die Tigers mit einem Stängeli aus dem eigenen Stadion prügeln würden! Gibt es heute wieder eine Klatsche, ist der Messias Effekt des Arno Del Curto bereits verpufft wie ein trockener Furz! Die medialen Mimen Sänger werden umschwenken und die Weisen des ZSC wünschen Del Curto bald dorthin wo er herkam!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mike Baumgartner  (Mike47)
    Arno hat ja total recht. Man kann eine Mannschaft nicht von heute auf morgen auf die Siegerstrasse führen. In dieser Saison erwarte ich noch keine Wunder. Freut mich aber, dass Arno in Zürich ist. Er ist und bleibt KULT! :-D
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von F. Alex  (anti-cliché)
    @ SRF: Für ZSC 6 Minuten Bericht + 6 Minuten Interviews! Im Gegenzug: Für die Berichte zu Ambri / Lugano / Davos insgesamt nur 6 Minuten - Ausgeglichene Berichterstattung??? Ja, wenn es halt um Zürich geht...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen