Zum Inhalt springen
Inhalt

Siege für Ambri und Tigers Zug und Bern im Gleichschritt

  • Leader Zug besiegt Genf-Servette zuhause 5:2 und feiert den 6. Sieg in Folge.
  • Der Tabellen-2. Bern kommt in Lausanne zu einem 5:2-Erfolg.
  • Ambri kehrt beim 4:2 im Heimspiel gegen Davos zum Siegen zurück.
  • Die SCL Tigers sind dank einem 5:3-Sieg gegen die Lakers neu auf Platz 3.
  • Lugano und Freiburg feiern wichtige Siege im Strichkampf.

Zug - Genf 5:2

Der EV Zug reitet weiter auf der Erfolgswelle. Gegen Genf-Servette feierte der Leader bereits den 6. Sieg in Folge. Im Startdrittel konnten die Gäste aus der Westschweiz das Geschehen noch ausgeglichen gestalten. Im Mittelabschnitt bewiesen die Zuger, bei denen Sandro Aeschlimann im Tor den verletzten Tobias Stephan ersetzte, dann aber ihre ganze Klasse. Die Entscheidung führten die Zentralschweizer kurz nach Spielmitte herbei. Zweimal Garret Roe und Sven Senteler machten innert 106 Sekunden aus einem 2:1 ein 5:1.

Legende: Video Zuger Dreierpack innert 106 Sekunden abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.01.2019.

Lausanne - Bern 2:5

Weiter 3 Punkte hinter Zug liegt der SC Bern. Das Team von Trainer Kari Jalonen geriet in Lausanne zwar früh ins Hintertreffen. Mark Arcobello sorgte aber noch im Startdrittel mit seinen Saisontoren 17 und 18 für die Wende. Gaëtan Haas und Gregory Sciaroni machten dann noch vor der 2. Pause alles klar.

Ambri - Davos 4:2

Nach der 2:4-Pleite bei Schlusslicht Rapperswil-Jona hat Ambri im Heimspiel gegen Davos eine Reaktion gezeigt. Dominic Zwerger und Dominik Kubalik schossen die Leventiner im Startdrittel 2:0 in Führung. Besonders sehenswert war das 1:0 durch Zwerger, der zunächst Tomas Kundratek aussteigen liess und dann auch noch Goalie Anders Lindbäck souverän bezwang. Perttu Lindgren brachte die Bündner noch einmal auf 2:3 heran. Jiri Novotny gelang kurz vor Schluss ins leere Tor das erlösende 4:2.

Legende: Video Zwerger vollendet Solo gekonnt abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.01.2019.

SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 5:3

Dank dem Heimsieg gegen das Schlusslicht überholen die SCL Tigers in der Tabelle den EHC Biel und liegen neu auf Platz 3. Gegen die Lakers gaben die Emmentaler eine klare Führung allerdings fast noch aus der Hand. Nach 28 Minuten führten die Tigers scheinbar vorentscheidend mit 4:1. Cedric Hüsler und Casey Wellman brachten die Gäste aber noch einmal heran. Ein technisches Tor durch Harri Pesonen war dann die Entscheidung.

Legende: Video DiDomenico bei Breakaway eiskalt abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.01.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 22.01.19, 22:20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.