Zum Inhalt springen

Header

Video
Biel - ZSC Lions
Aus Sport-Clip vom 29.10.2019.
abspielen
Inhalt

Spitzenspiel gegen den ZSC Biel schnappt sich den Sieg in der Verlängerung

  • Der zweitplatzierte EHC Biel entscheidet das Duell gegen den Leader ZSC Lions mit 4:3 n.V. für sich.
  • Nachdem die Seeländer einen 0:2-Vorsprung verspielten und ein Tor der Lions in der Overtime aberkannt wurde, gewinnt Biel doch noch.
  • Dank dem 4. Heimsieg in Serie verringert Biel den Rückstand auf den Leader auf 5 Punkte.
  • Alles zum Tessiner Derby und den weiteren National-League-Partien lesen Sie hier.

Eigentlich lag die Scheibe schon im Bieler Tor und die Zürcher jubelten: Soeben hatte Pius Suter die ZSC Lions in der Verlängerung zum vermeintlichen 4:3-Sieg im Spitzenspiel geschossen. Doch die Zürcher Freude war von kurzer Dauer: Nach dem Videostudium wurde der Treffer wegen Goaliebehinderung annulliert.

Und so lief die Verlängerung in der Tissot Arena weiter und die Bieler konnten sich 64 Sekunden vor Ende der Overtime doch noch den Extrapunkt schnappen. Jason Fuchs versenkte den Puck für die Seeländer im Tor – und dieser Treffer zählte.

Video
Das sagen die Spieler nach dem Spitzenkampf Biel-ZSC
Aus Sport-Clip vom 29.10.2019.
abspielen

Zürcher holen 0:2-Rückstand auf

Der Spitzenkampf fing erst ab dem letzten Drittel Feuer. Dann aber knallte es so richtig. Die ZSC Lions kamen wie verwandelt aus der Kabine und glichen dank Garrett Roe und Tim Berni nach nur 76 Sekunden zum 2:2 aus. Und lediglich 6 Zeigerumdrehungen später schoss Roman Wick die Zürcher gar mit 3:2 in Führung.

Es sah bereits nach dem 6. Sieg in Serie für den ZSC aus, als Marc-Antoine Pouliot die Seeländer 4 Minuten vor Schluss mit dem 3:3 doch zurück ins Spiel brachte und in die Verlängerung rettete.

Noch 5 Punkte voraus

Dank dem Punktgewinn verkleinert Biel den Rückstand auf den ZSC in der Tabelle auf 5 Punkte. Derweil reichte den Lions ein starkes Drittel nicht, um ihren Vorsprung auszubauen.

Sendebezug: eishockeyaktuell, SRF zwei, 29.10.2019, 22:30 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reini Styger  (stygersson)
    Grønborg haderte zu Recht. In jeder tauglichen Spitzenliga war das Tor zum 3:4 korrekt. Aber das effiziente Biel stahl den Sieg nicht. Nur im letzten Drittel den Gegner an die Wand spielen, aber zweifelhafte Strafen (Pettersson) nehmen und den nicht mehr zu erwartenden Ausgleich kassieren, dies alles war zu wenig wie in der letzten Saison. Wenn es Grønborg schafft, dies weiter auszumerzen, dann werden die ZSC LIONS die Meisterschaft mit Abstand gewinnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen