Zum Inhalt springen

Header

Audio
So wählen die National-League-Klubs ihre Gegner in den Testspielen aus
Aus Eishockey vom 05.08.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 24 Sekunden.
Inhalt

Testspiele im Eishockey Motivationsspritze, Tapetenwechsel oder Kostümprobe?

Bereits legen die ersten National-League-Klubs mit Testspielen los. Welche Rolle dabei die Wahl des Gegners spielt.

Nach den harten Sommertrainings abseits des Eises in der Saisonvorbereitung sind Testpartien für die meisten Spieler eine willkommene Abwechslung. Dabei gehen die National-League-Klubs oftmals eigene Wege.

Der SCB hat sich für den 1. Test mit dem EHC Basel einen unterklassigen Gegner ausgesucht. So auch die ZSC Lions, die gegen ihr Partnerteam GCK antreten.

Meister Zug hingegen misst sich gleich mit dem österreichischen Champion Salzburg. Da das Spiel in Kitzbühel stattfinden wird, wird der Auftritt auch gleich mit einer kleinen Reise verbunden sein. Gleiches gilt für den EHC Biel, der im Südtirol gegen die Eisbären Berlin antreten wird.

Warum die einen Klubs am Anfang lieber gegen einen Unterklassigen antreten und der Underdog dabei auch eine Klatsche in Kauf nimmt, andere wiederum eine Reise und einen damit verbundenen Tapetenwechsel bevorzugen, erfahren Sie im Audio oben.

Radio SRF 1, Morgengespräch, 5.8.22, 6:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Florian Zbinden  (Flopiix)
    Beim SCB und beim Zett sinds halt die jeweiligen Partnerteams. Dementsprechend kein aussagekräftiger Bericht. Wobei die Wahl von Biel und Zug interessanter sind.