Zum Inhalt springen

Header

Video
Am Freitag: Loeffels erster NL-Hattrick sicherte Lugano den Sieg
Aus eishockeyaktuell vom 20.12.2019.
abspielen
Inhalt

Vertrag bis Ende Saison Pelletier übernimmt den HC Lugano

Der erfahrene National-League-Trainer Serge Pelletier wird neuer Lugano-Coach.

Am Mittwoch hatte sich der HC Lugano vom Finnen Sami Kapanen getrennt. Nun gaben die Tessiner 3 Tage später seinen Nachfolger bekannt: Serge Pelletier.

Der 54-Jährige erhielt einen Vertrag bis zum Ende der Saison. Für Pelletier ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: von 1989 bis 2000 arbeitete er als Nachwuchscoach und später als Assistent der ersten Mannschaft bei den Tessinern.

Kein Unbekannter auf Schweizer Eis

Pelletier kennt das Schweizer Eishockey und die National League bestens. Lugano ist seine vierte Station als Cheftrainer in der höchsten Schweizer Eishockey-Liga. Zuvor arbeitete er bereits für Fribourg-Gottéron, den EV Zug und Luganos Kantonsrivale Ambri-Piotta.

In Lugano erwartet den Kanadier, der zuletzt in der Swiss League bei La Chaux-de-Fonds tätig gewesen war, keine einfache Aufgabe. Die Tessiner liegen mit lediglich 37 Punkten aus 30 Spielen auf dem zweitletzten Platz der National League. Einzig Rapperwil-Jona liegt noch hinter dem HCL zurück.