Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Biel - ZSC
Aus Sport-Clip vom 23.12.2019.
abspielen
Inhalt

Vom 0:3 zum 5:4 n.V. in Biel Stehauf-Lions jubeln nach Horrorstart doch noch

3 der letzten 4 Spiele hatte der ZSC vor der Reise nach Biel verloren. Nach 15 Minuten im Seeland standen die Vorzeichen erneut auf Niederlage. Nach Toren von Mathieu Tschantré, Toni Rajala und David Ullström hiess es bereits 0:3 aus Sicht der Gäste. Doch dann lieferten die Lions den ultimativen Beweis, dass sie trotz der kleinen Baisse ein intaktes Team sind.

Flüeler raus, Zürrer rein

Der erste Schritt zur Wende war ein Goalietausch. Lukas Flüeler, der speziell beim 0:1 einen schwachen Eindruck hinterlassen hatte, wurde durch Wolfgang Zürrer ersetzt.

Video
Flüeler lässt sich aus grosser Distanz bezwingen
Aus Sport-Clip vom 23.12.2019.
abspielen

Der 23-Jährige machte seinen Job bei seiner National-League-Premiere mehr als gut und sah, wie der ZSC angeführt von Marcus Krüger die Wende in die Wege leitete.

  • 19. Minute: Krüger drückt den Puck über die Linie, nachdem Jonas Hiller einen Schuss von Fredrik Pettersson nicht entschärfen kann.
  • 35. Minute: Nach einem gewonnenen Bully steht der ZSC-Schwede erneut am richtigen Ort und verwertet einen Abpraller zum 2:3.
  • 42. Minute: Früh im 3. Drittel legt Krüger auf für Dominik Diem, der mit einem Slapshot zum 3:3 trifft.

Als das Momentum definitiv auf der Seite der Lions schien, sorgte Anssi Salmela rund 7 Minuten vor Schluss für den vermeintlichen 4:3-Siegtreffer der Bieler. Doch der ZSC fand auch darauf eine Antwort. Ohne Goalie und mit 6 Feldspielern rettete Chris Baltisberger die Löwen 91 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung.

Ein weiteres Mal liessen sich die Zürcher das Momentum nicht mehr nehmen. In der Verlängerung dauerte es gerade einmal 43 Sekunden, ehe Raphael Prassl den Gästen nach einer schönen Einzelleistung von Roman Wick den Zusatzpunkt sicherte.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, Live-Einschaltungen, 20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.