Zum Inhalt springen
Inhalt

ZSCs Victor Backman Der Mann der Stunde und die Ausländerfrage

Victor Backman hat bei Meister ZSC Lions so richtig eingeschlagen. Doch hat der Schwede überhaupt Platz im Team?

Anfang Dezember haben die Zürcher Victor Backman von den GCK Lions ins Fanionteam geholt. Eine Entscheidung, die sich gelohnt hat.

Die Zahlen aus Backmans bislang 10 Auftritten für den ZSC sprechen für sich. Mit 4 Toren und 5 Assists steht er in puncto Quote unter den besten 15 Skorern der Liga. Zudem weist der 27-Jährige eine Plus-5-Bilanz auf, obwohl 4 dieser 10 Spiele verloren gingen (bei einem Torverhältnis von «nur» 28:23).

Wenn er überzählig sein sollte, würde er zurückgehen zu den GCK Lions.
Autor: Sven LeuenbergerSportchef ZSC Lions

Er schiesst wunderschöne Tore (wie gegen Lugano), kann den Puck aber auch unschön über die Linie würgen (wie gegen Biel). Beides können die Zürcher in der derzeitigen Torflautenphase gut gebrauchen (am drittwenigsten Tore in der ganzen Liga).

Ausländer-Überschuss bei den Lions?

ZSC-Sportchef Sven Leuenberger ist überzeugt von den Qualitäten des Schweden. Er muss sich aber auch die Ausländerfrage stellen: Mit Kevin Klein, Maxim Noreau, Fredrik Pettersson und Neuzugang Dominic Moore wissen die Lions bereits 4 Ausländer in ihren Reihen.

Ich habe gelernt: Mehr als 2 Wochen vorausschauen sollte man nicht.
Autor: Sven LeuenbergerSportchef ZSC Lions

Dazu kommt der verletzte Roman Cervenka, dessen Rückkehr allerdings noch nicht feststeht. Für Leuenberger ist klar: «Das ist keine Luxussituation, 5 Ausländer ist heutzutage normal in der NL.»

Auch Backman keine Ausnahme

Für Coach Serge Aubin bedeutet das: rotieren. Und das könnte Folgen haben für Backman. «Wenn er überzählig sein sollte, würde er zurückgehen zu den GCK Lions», bestätigt Leuenberger.

Allerdings will der Sportchef auch keine Prognosen wagen: «Wer wann spielt oder wer überhaupt spielt, ist immer schwierig vorauszusagen. Ich habe gelernt: Mehr als 2 Wochen vorausschauen sollte man nicht.»

Klar ist: Wenn Backman so weiterspielt, sollte er auch in 2 Wochen noch bei den «Grossen» mittun dürfen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 8.1.19., 20:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.