Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Tschechien abspielen. Laufzeit 01:24 Minuten.
Aus sportaktuell vom 21.05.2019.
Inhalt

Nun gegen Kanada Die Schweiz verliert erneut, zeigt aber viel Moral

  • Die Schweiz verliert das letzte WM-Gruppenspiel gegen Tschechien 4:5.
  • Die Nati glich nach 2:4-Rückstand noch aus und warf alles nach vorne.
  • Als Vierter der Gruppe B trifft das Fischer-Team im Viertelfinal auf den Sieger der Gruppe A Kanada.

Mit einem Sieg nach 60 Minuten im abschliessenden Gruppenspiel hätte die Schweiz noch Rang 3 oder 2 erreichen können. Ein Duell gegen Deutschland wäre also möglich gewesen.

Aufgrund von dieser Ausgangslage riskierte Coach Patrick Fischer in der Schlussphase alles. Nach dem 4:4-Ausgleich durch Nino Niederreiter in der 57. Minute agierte die Schweiz ohne Goalie – und kassierte noch den Empty-Netter.

Legende: Video Die Livehighlights: Tschechien - Schweiz abspielen. Laufzeit 04:19 Minuten.
Aus sportlive vom 21.05.2019.

Offensive Nati wird eiskalt ausgekontert

Das Alles-oder-Nichts-Spiel nahm somit nicht den gewünschten Ausgang. Die Schweizer kämpften von Beginn an mit offenem Visier. So offensiv sie aber agierten, so anfällig waren sie auf Konter. Angeführt von Captain Jakub Voracek stellten die Tschechen im Mitteldrittel die Weichen auf Sieg. Der Stürmer der Philadelphia Flyers glänzte mit 2 Assists. Den 1:1-Ausgleich erzielte er selbst.

Kevin Fiala hadert mit dem Unparteiischen.
Legende: Ein Bild mit Symbolcharakter Kevin Fiala hadert mit dem Unparteiischen. Keystone

Die Schweiz hat nach 4 Siegen zum Start die letzten 3 Partien gegen die «Grossen» (Schweden, Russland, Tschechien) allesamt verloren. Dennoch macht der letzte Auftritt Mut. Die Nati zeigte viel Moral und machte die defensiven Mängel mit generösem Einsatz wett. Mit etwas kühlerem Kopf (man kassierte zu viele unnötigen Strafen) und einem funktionierenden Powerplay (einmal mehr) wäre vielleicht auch mehr dringelegen.

Schweiz nun gegen Kanada

Welche Auswirkungen das Tschechien-Spiel auf den weiteren Turnierverlauf hat, wird sich noch weisen. Sicher ist: Die Schweiz muss von Bratislava nach Kosice umziehen. Und: Die Schweiz wird im Viertelfinal auf Kanada treffen, das im Spiel um den Gruppensieg gegen die USA siegte.

Finnland verpasste den möglichen Gruppensieg mit der 2:4-Niederlage gegen Deutschland, hat den 2. Gruppenrang aber auf sicher. Deutschland wird 3.

Die WM-Viertelfinals

16:15 Uhr
Kanada
- Schweiz
16:15 UhrRussland- USA
20:15 UhrFinnland- Schweden
20:15 Uhr
Tschechien- Deutschland

Sendebezug: «sportlive», SRF zwei, 21.05.2019, 12:15 Uhr

41 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Moral nützt nicht viel, in diesen Spielen zählen leider nur die Punkte. Trotz gutem Spiel sind noch immer die selben Schwachpunkte der Nationalmannschaft wie früher vorhanden. Vielleicht gelingt es gegen Kanada, aber auch da setzte ich ein Fragezeichen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Hugentobler  (hevrins)
    Vorerst Gratulation unserer Eis-Nati, dass sie die Viertelfinals erreichte. Egal ob als Erster oder Vierter, es beginnt von vorn. Mit Kanada ein Gegner, den vor allem unsere Übersee-Profis bestens kennen und sich auf ihre Spielweise einstellen können. Ich bin optimistisch, dass unsere "Eisgenossen" die Halbfinals erreichen, sofern alles stimmt. Vor allem punkto Strafen ist Zurückhaltung erforderlich und in Überzahl bessere Chancenauswertung. Also, Daumen drücken, hopp Schwiiz!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hubert Glauser  (Hubiswiss)
    Eishockey ist ein sehr intensiver Sport. Es kann daher nicht sein, dass Josi regelmässig fast 30 Minuten Eiszeit hat. Dadurch geht die Explosivität verloren, was im Eishockey wichtig ist, dazu kommt das alle zwei Tage ein Spiel ist teilweise gar innerhalb von weniger als 24 Stunden zwei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen