Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Testspiele gegen Deutschland Warum die Prospect Games nicht zur Unzeit kommen

Kurz vor der heissen Phase in der National League stehen für die Hockey-Nati zwei Testspiele an. Wieso eigentlich?

Nationaltrainer Patrick Fischer.
Legende: Tritt gegen Deutschland mit einem U25-Team an Nationaltrainer Patrick Fischer. Keystone

Ein Nati-Zusammenzug kurz vor den Playoffs in der heimischen Meisterschaft? Ein Unsinn, könnte man meinen. Denn die beiden Testspiele am Donnerstag und Freitag gegen Deutschland fallen mitten in die entscheidende Qualifikationsphase der National League.

Mit den Prospect Games soll genau dieser eigentlich ungünstigen Terminansetzung Rechnung getragen werden. Zusammen mit Deutschland hat man sich im vergangenen Jahr darauf geeinigt, unter der Woche zwei Länderspiele ohne Schlüsselspieler auszutragen – auch, weil die Klubs nicht bereit waren, einen Monat vor den Playoffs Verletzungen bei ihren wichtigsten Spielern zu riskieren.

Das Aufgebot für die Prospect Games

Goal: Gauthier Descloux (Genf), Joren van Pottelberghe (Davos).

Defensive: Yanik Burren (Bern), Dominik Egli (Lakers), Tobias Geisser (Zug), Andrea Glauser (SCL Tigers), Sven Jung (Davos), Roger Karrer (Genf), Simon Le Coultre (Genf), Livio Stadler (Zug).

Angriff: Dominik Diem (ZSC Lions), Luca Fazzini (Lugano), André Heim (Bern), Luca Hischier (Davos), Gilian Kohler (Biel), Sven Leuenberger (Zug), Marco Miranda (Genf), Valentin Nussbaumer (Biel), Damien Riat (Biel), Justin Sigrist (ZSC Lions), Axel Simic (ZSC Lions), Yannick Zehnder (Zug).

Die Nati der Zukunft

Nachdem die Prospect Games im Vorjahr im süddeutschen Raum ausgetragen wurden, wird heuer in der Schweiz gespielt. Der erste Test am Donnerstag findet in Herisau statt, der zweite in Olten, wo sich die Nati derzeit im Trainingscamp befindet.

Live-Hinweis

Die Testspiele der Nati gegen Deutschland können Sie wie folgt mitverfolgen:

  • Donnerstag, 6.2.2020 in Herisau: 20:10 Uhr auf SRF zwei & in der SRF Sport App.
  • Freitag, 7.2.2020 in Olten: 20:05 Uhr auf SRF info & in der SRF Sport App.

Der Nati-Zusammenzug im Rahmen der beiden Testspiele gegen Deutschland ist der letzte, bevor Mitte April die unmittelbare Vorbereitung auf die Heim-WM startet. Bei den Titelkämpfen im Mai dürften höchstens vereinzelte Spieler aus dem aktuellen Kader dabei sein.

Fast alle der von Nati-Trainer Patrick Fischer aufgebotenen Spieler haben sämtliche Junioren-Nationalmannschaften durchlaufen. «Mit den Prospect Games können wir sie auf den Übertritt in die A-Nationalmannschaft vorbereiten», so Fischer, der bereits beim Deutschland Cup im November das gleiche Vorgehen angewandt hatte.

Als WM-Hauptprobe für die Titelkämpfe im Mai können die Prospect Games also nicht gewertet werden. Und doch dürfte sich Fischers «Breite-schaffen-Konzept» in den nächsten Jahren auszahlen. Ganz nach dem Motto: Wer am Wipfel des Baumes Früchte sehen will, der nähre seine Wurzeln.

Video
Riat und Kohler: Zwei Bieler in der Nati
Aus sportaktuell vom 03.02.2020.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 3.2.2020, 22:35 Uhr

Mehr aus NationalmannschaftLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen