Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweden - Belarus
Aus Sport-Clip vom 23.05.2021.
abspielen
Inhalt

WM-Spiele vom Sonntag Peinliche Niederlagen für Schweden und Finnland

  • In der Gruppe A kassiert Turnierfavorit Schweden die 2. Niederlage im 2. Spiel. Die Slowakei besiegt mit viel Mühe Aussenseiter Grossbritannien.
  • In der Gruppe B blamiert sich Titelverteidiger Finnland gegen Aufsteiger Kasachstan und Kanada kassiert eine Rekord-Niederlage. Italien unterliegt gegen Norwegen mit 1:4.

Gruppe A:

Schweden - Belarus 0:1: Der schwedische Fehlstart in die WM in Riga ist perfekt. «Tre Kronor» verlor in der Schweizer Gruppe A nach dem 3:4 zum Auftakt gegen Dänemark auch sein 2. Spiel. Gegen Belarus setzte es eine 0:1-Niederlage ab. Das einzige Tor der Partie erzielte Nikita Nesterov nach 33 Sekunden im Schlussdrittel. Schweden, am Dienstag Gegner der Schweiz, brachte keinen seiner 32 Schüsse im Tor unter.

Grossbritannien - Slowakei 1:2: Die Slowakei ist mit einem «blauen Auge» bei der WM davon gekommen. Dabei fing das Spiel für die Slowaken gegen Grossbritannien wunschgemäss an. Bereits nach 25 Sekunden besorgte Marek Hrivik die Führung. Tore fielen dann erst wieder im Mitteldrittel. Liam Kirk erzielte in der 22. Minute den Ausgleich. Beinahe postwendend fiel die erneute Führung durch Robert Lantosi in der 25. Minute. Dabei blieb es. Der Weltmeister von 2002 hat damit den zweiten Sieg bei der WM eingefahren – wenn auch mit mehr Mühe als erwartet.

Video
Zusammenfassung Grossbritannien - Slowakei
Aus Sport-Clip vom 23.05.2021.
abspielen

Gruppe B:

Kasachstan - Finnland 2:1 n.P.: Titelverteidiger Finnland musste nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen die USA einen ersten Rückschlag hinnehmen. Gegen Aufsteiger Kasachstan kassierten die Skandinavier eine 1:2-Niederlage nach Penaltyschiessen. Den entscheidenden Versuch verwandelte Nikita Michailis. Die Kasachen, die erstmals seit 2016 wieder bei der A-WM dabei sind, hatten schon am Samstag gegen Gastgeber Lettland unerwartet mit 3:2 nach Penaltyschiessen gewonnen.

Norwegen - Italien 4:1: Einen Tag nach der 1:5-Niederlage gegen Deutschland hat Norwegen seinen ersten Sieg bei der WM in Riga gefeiert. Das Team setzte sich mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) gegen Italien durch. Mathias Trettenes vom HC La Chaux-de-Fonds avancierte dabei mit drei erzielten Toren zum Matchwinner. Für das durch zahlreiche Corona-Fälle geschwächte italienische Team war es die zweite Niederlage im zweiten Spiel.

Kanada - USA 1:5: Der 26-fache Weltmeister Kanada steht auch nach 2 Spielen noch ohne Punkte da. Nach der überraschenden Startniederlage gegen Lettland verloren die Ahornblätter auch gegen die USA. Trevor Moore von den Los Angeles Kings traf für die US-Amerikaner doppelt. Es ist das erste Mal in der über 120-jährigen WM-Geschichte, dass Kanada die ersten beiden Spiele verliert.

SRF zwei, sportlive, 22.05.2021, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Kümmerli  (Bap)
    Das sind keine peinlichen Niederlagen. Sowohl die Schweden wie die Finnen wollen eigentlich Eishockey spielen, ihre Gegner stehen einfach zu 6. vor ihrem Tor und versuchen zu verhindern, dass es ein Tor gibt. Mitspielen? Nööö, einfach warten auf den Lucky Punch. Mit Eisockey hat das wenig zu tun. Wobei, ehrlich gesagt, unter Krüger spielte die
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Wieso peinliche Niederlagen?Zeigt doch das sogenannte kleine Länder im Eishockey auch aufgeholt haben gegen sogenannte Grosse Nationen.Ich kenne das noch wo die Schweiz an den A-WM schafften gegen die grossen zweistellig verloren hat. Mehr an der B-WM spielte als in der A.Und heute?Die Schweiz ist eine der besten Eishockey Nationen.Die besten spielen NHL. Der Nachwuchs bekommt top Ausbildung.So positiv hat sich das Hockey hier verändert.Ich glaube daran das die Schweiz nächstens mal WM wird.
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Es gab nun doch schon einige Überraschungen. Finde ich gut. Es müssen ja nicht immer dieselben Teams gewinnen. Sowohl GER wie auch SUI haben nun mit zwei Siegen bereits gute Chancen, weiter zu kommen.
    1. Antwort von Jaro Bels  (Gotod)
      Bemerkenswerte Analyse. Kleine Ergänzung: Es müssen ja auch nicht immer dieselben Teams verlieren.