Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video GC besteht ersten Test in der Challenge League abspielen. Laufzeit 00:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.07.2019.
Inhalt

Sieg gegen Aufsteiger GC mit gelungenem Auftakt

Die Grasshoppers schlagen zum Auftakt der Challenge-League-Saison Stade Lausanne 2:1.

Super-League-Absteiger GC ist der Start in die erste Saison im Unterhaus seit 70 Jahren geglückt. Der Rekordmeister fährt mit einem 2:1-Sieg gegen Aufsteiger Stade Lausanne die ersten 3 Punkte ein.

Rückkehrer Nassim Ben Khalifa hatte das Skore bereits nach einer Viertelstunde per Penalty eröffnet, allerdings etwas glücklich: Goalie Christophe Guedes war noch mit den Fingerspitzen am Ball gewesen. Verteidiger Axel Denner hatte im Strafraum ein Handspiel begangen.

Zweites Geisterspiel abgesessen

Youngster Petar Pusic sorgte mit dem 2:0 nach schöner Vorarbeit von Euclides Cabral für die Entscheidung. Andréa Mutombos Anschlusstreffer mittels Foulpenalty (89.) kam für Stade Lausanne-Ouchy zu spät.

Das Spiel im Letzigrund hatte unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. Damit haben die «Hoppers» ihre Strafe (2 Geisterspiele) nach dem Platzsturm in Luzern abgesessen.

Zuvor hatten sich Winterthur und Aarau 1:1 unentschieden getrennt. Auch Schaffhausen und Lausanne spielten remis (2:2), Wil schlug Chiasso 1:0.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.