Zum Inhalt springen

Header

Video
YB bereitet sich auf das Spiel gegen ManUnited vor
Aus Sport-Clip vom 07.12.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 31 Sekunden.
Inhalt

Champions League in Manchester YB braucht erneut Sieg – «aber es wird schwierig, keine Frage»

Im letzten Gruppenspiel trifft YB auswärts auf Manchester United. Nur mit einem Sieg können die Berner noch europäisch überwintern.

Was war das für eine magische Nacht. Vor rund drei Monaten beeindruckten die Young Boys zum Auftakt in die Gruppenphase der Champions League alle und schlugen Manchester United überraschend 2:1. Nach diesem Start schien für den Schweizer Meister in der Königsklasse viel möglich zu sein.

Doch bekanntlich kam es anders. Nach drei Niederlagen und einem Unentschieden kämpfen die Berner zum Abschluss «nur» noch darum, wenigstens in der Europa League überwintern zu können. Am Mittwoch treffen sie erneut auf ManUnited, diesmal auswärts im Old Trafford.

Live im Ticker und im Radio

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie das Champions-League-Spiel Manchester United gegen YB vom Mittwochabend (Anpfiff um 21 Uhr) entweder auf unserer Webseite oder in der SRF Sport App im Liveticker sowie bei Radio SRF 3 mittels Live-Einschaltungen. Auf SRF zwei folgt in der Sendung «Champions League – Goool» um 23 Uhr eine längere Match-Zusammenfassung.

Gegen den bereits qualifizierten englischen Rekordmeister muss erneut ein Sieg her, gleichzeitig muss Atalanta Bergamo zu Hause gegen Villarreal verlieren. Nur dann würden die Young Boys noch die K.o.-Phase der Europa League erreichen.

Es wird schwierig, das ist gar keine Frage. Aber wir spielen im Theatre of Dreams.
Autor: David Wagner YB-Trainer

«Trotz allem geht es für uns in der letzten Partie noch um etwas», sagt Trainer David Wagner. «Wir haben es zwar nicht mehr in den eigenen Füssen, aber wir wollen auch gegen diesen Gegner in diesem Stadion noch mal alles investieren.» Der Deutsche will die europäische Kampagne mit YB unbedingt fortführen.

Video
Wagner: «Hätten dem einen oder anderen mehr Punkte klauen können»
Aus Sport-Clip vom 07.12.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 52 Sekunden.

Dabei kann sich der Meister derzeit keiner Topform erfreuen. Aus den vergangenen acht Pflichtspielen resultierte nur ein Sieg. «Vor allem in diesem Wettbewerb müssen wir nun in jeder Sekunde wahnsinnig fokussiert sein», so Wagner. Es gehe darum, wieder an dieses Niveau dranzukommen. «Es wird schwierig, das ist gar keine Frage. Aber wir spielen im Theatre of Dreams.»

Auch Mittelfeldspieler Vincent Sierro ist sich der schwierigen Ausgangslage in Manchester bewusst. Die Schwächen der Engländer mit ihrem neuen Trainer Ralf Rangnick sieht er vor allem in der mangelnden defensiven Stabilität, in den vergangenen Wochen haben sie zahlreiche Gegentore erhalten.

Video
Sierro: «Wenn wir aggressiv spielen, können wir Konter fahren»
Aus Sport-Clip vom 07.12.2021.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 4 Sekunden.

Offensiv dürfe man ihnen dagegen keine Zeit und keinen Raum lassen, weil sie unglaublich starke Stürmer hätten. «Wir können aber auf Konter spielen, indem wir aggressiv und intensiv auftreten», sagt der Walliser. «So wie im Hinspiel.»

SRF info, sportlive, 4.12.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Schneider  (looser)
    YB hat vor allem ein Trainerproblem. Das hat sich in den letzten Spielen sehr deutlich gezeigt. Je schneller man das einsieht, je schneller ein Wechsel erfolgt, desto besser für den Club. Hopp YB!
  • Kommentar von Willy Amport  (Willy Amport)
    Also ich gebe YB wirklich 00000 Chance gegen Manchester das gibt eine Prutale Niederlage ich sage 4 bis 1:5 Niederlage für YB Sie waren in dieser Gruppe absolut die Schwächste Mannschaft gewesen, vorallem die Verteidigung ist einfach super schwach die machen so viele Fehler, da ist der Spycher selber schuld weil wenn man nur fast Junge Spieler hat in der Mannschaft + sehr sehr wenige Erfahre Spieler hat muss man sich nicht Wundern das die so viel scheisse Spielen.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Na ja, träumen ist nicht verboten YB!