Zum Inhalt springen

Header

Maxwel Cornet über Olympique Lyon
Aus Sport-Clip vom 18.08.2020.
Inhalt

Lyon - Bayern live auf SRF Wenn der CL-Titel die letzte Chance auf Europa ist

Olympique Lyon ist im Halbfinal gegen die Bayern Aussenseiter. Trotzdem müssen noch zwei Siege her, um nächste Saison europäisch vertreten zu bleiben.

«Wenn die Ligue 1 abgebrochen wird, werden wir in der Champions League von Teams massakriert, die eine physische Vorbereitung haben, die wir nicht haben werden»: So hatte Lyon-Klub-Präsident Jean-Michel Aulas im Mai, kurz vor dem coronabedingten Abbruch der Liga, gemutmasst.

Nur Rang 7 in der heimischen Meisterschaft

Der mächtigste Mann im Verein hatte sich dafür eingesetzt, dass die französische Liga fortgesetzt wird. Zum einen, weil er im Hinblick auf das CL-Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve im Spielrhythmus bleiben wollte. Zum anderen, weil Lyon zum Zeitpunkt des Abbruchs genau einen Punkt hinter den Europa-League-Rängen nur auf Platz 7 lag.

Seit 1987 ist der 71-Jährige Eigentümer und Präsident von Olympique Lyon.
Legende: Jean-Michel Aulas Seit 1987 ist der 71-Jährige Eigentümer und Präsident von Olympique Lyon. imago images

Es blieb letztlich beim Abbruch und Lyon beendete die Saison auf einem nicht-europäischen Rang. Und Aulas hatte sogar Unrecht. Entgegen der Befürchtungen des eigenen Präsidenten, sorgt Lyon in der Königsklasse für mächtig Furore, und steht erstmals seit 10 Jahren wieder im Halbfinal.

Als Einwechselspieler gelangen dem 24-jährigen Franzosen die zwei entscheidenden Tore gegen Manchester City.
Legende: Moussa Dembélé Als Einwechselspieler gelangen dem 24-jährigen Franzosen die zwei entscheidenden Tore gegen Manchester City. Keystone

Selbstbewusste Franzosen

Und dort treffen die Franzosen auf den FC Bayern München. Beim 8:2-Kantersieg gegen den FC Barcelona hat der deutsche Doublesieger seine Ambitionen auf den Titel in der Königsklasse eindrücklich unter Beweis gestellt.

Bei Lyon ist man sich der Stärke des Gegners zwar bewusst, gibt sich aber dennoch selbstsicher. «Wir sind bereit für die Bayern», so Viertelfinal-Held Moussa Dembélé, der Pep Guardiolas Manchester City mit einem Doppelpack fast im Alleingang abgeschossen hatte.

Und auch Stürmer Maxwel Cornet sieht Chancen für Lyon: «Wir haben vorne und hinten talentierte Spieler und sind eine gute Mannschaft. Wir müssen uns vor den anderen Teams nicht verstecken.»

Video
Fehlerhaftes ManCity scheitert an Lyon
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen

Sendehinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Champions League Halbfinal zwischen Olympique Lyon und dem FC Bayern München am Mittwoch ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei und im Stream mit Ticker in der SRF Sport App.

Die letzte Chance

Olympique Lyon hat schon wie gegen ManCity nichts zu verlieren. Allerdings dürften die Franzosen trotzdem auf den Titel schielen, denn es wäre die einzig verbleibende Möglichkeit in der kommenden Saison europäisch vertreten zu sein und damit die aktuellen Leistungsträger zu halten.

SRF zwei, Champions League Goool, 19.08.2020, 00:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Richard Sommerhalder  (Sommerhalder R.)
    Sehr erfreuliche Nachricht, dass das Spiel Spiel, Olympique Lyon gegen Bayern München, live auf SRF übertragen wird, denn gestern Dienstag-Abend behauptete Teleclub noch in ihrer Fernseh-Werbung, dass dieses Spiel "exclusiv" auf Teleclub zu sehen ist!
  • Kommentar von Josua von Stachelski  (joshiij)
    Mal abgesehen von den starken Auftritten von Lyon, hat Bayern die stärkste Mannschaft seit 2012/13. Man sieht auch mit was für einer Selbstverständlichkeit und Beharrlichkeit sie spielen. Wenn Lyon gewinnen will dann müssen sie sehr hartes Brot für 95 Minuten. Aber am Ende nützen alle Argumente nichts. Die Entscheidung fällt auf dem Platz .Hoffe auf einen interessanten Match.
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Wer Juve und Man City raushaut, muss sich bestimmt nicht vor den Bayern fürchten. Allez Lyon!