Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Kroatien – Marokko
Aus FIFA WM 2022 vom 23.11.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 39 Sekunden.
Inhalt

Kaum Chancen auf beiden Seiten Nullnummer zwischen Kroatien und Marokko

  • Kroatien und Marokko trennen sich im 1. Spiel der Gruppe F an der WM in Katar 0:0.
  • Der Finalist von 2018 findet gegen kompakt verteidigende Nordafrikaner kein Durchkommen.
  • Im Duell zwischen Belgien und Kanada setzten sich die «Roten Teufel» 1:0 durch.

«Nur» 6 Minuten Nachspielzeit gab Schiedsrichter Fernando Rapallini in der 2. Halbzeit – für diese WM aussergewöhnlich wenig. Viele Gründe für mehr Zusatzzeit hätte es auch nicht gegeben. Kroatien und Marokko verzichteten im Startspiel auf das grosse Risiko, verteidigten kompakt und absolvierten so eine Partie ohne grosse Aufreger.

Die besten Möglichkeiten auf einen Torerfolg hatten die Kroaten kurz vor der Pause. Zuerst scheiterte Nikola Vlasic aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Yassine Bono. Eine Minute später zischte ein Schuss von Luka Modric knapp übers Tor.

Kroatien ideenlos

Der Weltfussballer von 2018 war auch in der 2. Halbzeit einer der aktiveren Spieler. Nachdem er im 1. Durchgang vor allem noch durch Fouls aufgefallen war, versuchte er nach dem Seitenwechsel mehr Einfluss aufs Spiel zu nehmen. Doch genau wie seinen Teamkollegen fehlten ihm die Ideen, um in der kompakten marokkanischen Defensive Lücken zu finden.

Die Nordafrikaner ihrerseits konzentrierten sich zwar vor allem aufs Verteidigen, versteckten sich jedoch nicht. Der aktive Aussenverteidiger Achraf Hakimi schaltete sich immer wieder in die Offensive ein. Nach 65 Minuten zog er nach einem Freistoss aus der Distanz ab und zwang Kroatien-Goalie Dominik Livakovic so zu einer seltenen Parade.

Video
Die Live-Highlights bei Marokko - Kroatien
Aus FIFA WM 2022 vom 23.11.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 22 Sekunden.

Mazraoui verletzt ausgewechselt

Die Freude bei den Marokkanern über den Punktgewinn dürfte durch die Verletzung von Noussair Mazraoui etwas getrübt werden. Der Verteidiger fiel nach einem Kopfball auf die Hüfte und musste deshalb das Spielfeld nach einer Stunde verlassen. Auch für Bayern München eine bittere Nachricht: Nach Frankreichs Lucas Hernandez ist Mazraoui der zweite Ausfall innert zwei Tagen.

So geht's weiter

Die 2. Runde der Gruppenphase startet für die Teams der Gruppe F am Sonntag. Marokko trifft um 14:00 Uhr auf Belgien, Kroatien misst sich drei Stunden später mit Kanada.

SRF zwei, sportlive, 23.11.2022, 10:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen