Zum Inhalt springen

Frauen-Nati: Auflösung Rating 2 Teamstützen und 1 Rückhalt überzeugten die SRF-User

Nach dem Testspiel gegen England haben die SRF-User die Schweizer Nati-Spielerinnen bewertet. Wir lösen auf.

Die Schweizer Nati-Frauen.
Legende: Konnten in den Ansätzen überzeugen Die Schweizer Nati-Frauen. Freshfocus/Blick/Toto Marty

Trotz des am Ende deutlichen Resultats von 0:4 war bei der Schweizer Frauen-Nati im letzten Testspiel vor der EM-Endrunde eine Aufwärtstendenz erkennbar. Nach der 0:7-Pleite gegen Deutschland konnte das Team von Trainer Nils Nielsen gegen den formstarken EURO-Gastgeber England 50 Minuten lang mit- und die Null halten.

Im Rating goutierten das die SRF-User. Bei knapp über 1500 Stimmen erhielt eine Mehrheit der Spielerinnen im Schnitt 3 von möglichen 5 Sternen. Als einzige ganz leicht abgefallen ist die zur Pause eingewechselte Sandrine Mauron (2,5 Sterne).

Video
Archiv: Schweiz verliert trotz Steigerung gegen England 0:4
Aus Sport-Clip vom 30.06.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 42 Sekunden.

Speziell gut eingeschätzt und mit 3,5 Sternen belohnt wurden die Leistungen der Teamstützen Lia Wälti und Ana-Maria Crnogorcevic sowie von Goalie Seraina Friedli. Letztere konnte sich mit einigen Paraden auszeichnen, während Wälti und Crnogorcevic für Stabilität und Ordnung sorgten, ehe beide zur Pause ausgewechselt wurden.

SRF zwei, sportlive, 30.06.2022, 18:00 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel