Zum Inhalt springen

Header

Video
Kochs Vorschlag sorgt für Diskussionen
Aus sportflash vom 25.05.2020.
abspielen
Inhalt

Aussicht auf Lockerung Canepa über Re-Start mit Fans: «Organisatorisch kaum machbar»

Seit Sonntagabend schlägt das Herz des Super-League-Fans wieder höher: Punktuell könnten bald Stadionbesuche möglich sein. FCZ-Präsident Ancillo Canepa äussert Bedenken.

Daniel Koch, der Delegierte des Schweizer Bundesamtes für Gesundheit (BAG) im Zuge der Corona-Krise, verbreitete am Sonntagabend im «sportpanorama» Zuversicht. Geht es nach seinen Einschätzungen, sollten – unter strikten Auflagen – bald schon wieder Fussballspiele mit Fans möglich sein.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa hält dies für eine positive Ankündigung. «Das beweist, dass man wieder einen Gang hochschalten kann.» Dann aber schiebt der 67-Jährige ein grosses «Aber» hinterher. In der Praxis sei ein punktueller Einlass von Match-Besuchern ausserordentlich schwierig umzusetzen.

Grosse Fragezeichen bei der Umsetzung

So etwa stellt sich Canepa, der auf eine Fortsetzung der seit Ende Februar unterbrochenen Meisterschaft pocht, auf den Standpunkt: Lieber Geisterspiele als eine Kompromiss-Lösung mit einer reduzierten Anzahl Fans. Das ist für ihn in organisatorischer Hinsicht kaum praktikabel.

Es geht ja auch um Fairness gegenüber dem Fan.
Autor: Ancillo CanepaDer FCZ-Präsident mit Befürchtungen

Der Klub-Boss begründet seine überraschende Aussage mit zwei Argumenten:

  • «Solange wir unsere Südkurven-Fans nicht reinlassen können, ist dies ein No-Go.»
  • Vor allem bei Klubs mit vielen Saisonkarten-Besitzern sei es schwierig, eine Selektion vorzunehmen. «Es geht ja auch um Fairness gegenüber dem Fan.»

Für GC ein gangbarer Weg

Auf Seiten der Grasshoppers fällt die Reaktion auf die von Koch in Aussicht gestellte Stadion-Lockerung moderater aus. «Wir haben die Aussagen sehr erfreut aufgenommen. Dass wir nun offenbar wieder schnell zur Normalität zurückkehren können, hilft GC und dem ganzen Schweizer Fussball. Kochs Ideen geben uns Zuversicht, auch wenn wir sie noch nicht im Detail kennen», führt Adrian Fetscherin, Leiter Marketing beim Rekordmeister, aus.

In seinen Augen wären die Auflagen im Letzigrund für GC-Heimspiele mit ein paar organisatorischen Anpassungen zu erfüllen. «Denn das Stadion besteht fast nur aus Sitzplätzen. Wir haben ein gutes Ticketsystem, viele Einlässe und zahlreiche Verpflegungsstände», sagt Fetscherin. So wären die Zuschauerströme zu bewältigen.

Der Challenge-League-Klub geht davon aus, dass am Wochenende vom 20./21. Juni die Meisterschaft wieder aufgenommen werden kann. Und wenn wenige Wochen später nebst den Partien auch Zuschauer dazu kommen sollten, wäre man bei GC ready.

SRF zwei, «sportpanorama», 24.05.2020 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.