Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

1 Jahr nach Debüt bei Dortmund Haalands magische 75 Minuten und weitere verblüffende Zahlen

Erling Haaland hat in seinem 1. Dortmund-Jahr für aussergewöhnliche Momente und zahlreiche Rekorde gesorgt.

Erling Haaland.
Legende: Das «Manchild» Erling Braut Haaland. Keystone

Vor fast genau einem Jahr hat Erling Haaland sein beinahe schon legendäres Debüt für Dortmund gegeben und mit 3 Toren innert 23 Minuten sogleich eingeschlagen. Mittlerweile hat der junge Norweger zahlreiche Rekorde gebrochen und wirbelt auch aktuell nach überstandenem Muskelfaserriss wieder im BVB-Trikot.

Dank seinem Doppelschlag beim wichtigen 3:1-Sieg vom Wochenende gegen Leipzig hat sich Haaland einen weiteren Rekord unter den Nagel gerissen: 25 Tore in den ersten 25 Bundesliga-Spielen. Damit überholt er den legendären Uwe Seeler (23 Tore), der in den 1960er- und 70er-Jahren im HSV-Dress für Furore sorgte.

Jeder 3. Schuss ein Treffer

Ein spezielles Detail: Haaland hat für seine Marke nur gerade 73 Schüsse benötigt. Das bedeutet, dass 34,24 Prozent seiner Versuche auch den Weg ins Tor fanden – sagenhaft.

Ebenfalls aussergewöhnlich ist seine Quote von Toren pro Minute: Haaland netzt für die Borussen alle 75 (!) Spielminuten ein. Das ist in der Geschichte der Bundesliga noch nie einem Spieler gelungen (mit mehr als 10 absolvierten Spielen).

Eine Auswahl weiterer Haaland-Rekorde:

  • Erster Dortmund-Spieler, der bei seinen Debüts in der Bundesliga, im DFB-Pokal, im Super Cup und in der Champions League trifft.
  • Mit 20 Jahren und 123 Tagen jüngster Spieler, dem in der Bundesliga je ein Viererpack gelungen ist.
  • Die 10-Tore-Marke in der Champions League mit nur 7 Spielen am schnellsten erreicht.
  • Am meisten Tore nach 2 Bundesliga-Spielen (5) und nach 3 (7).
Video
Archiv: BVB besiegt Leipzig, Haaland trifft doppelt
Aus Sport-Clip vom 09.01.2021.
abspielen

SRF zwei, sportheute, 09.01.21, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Emilio Schindler  (Emilio)
    Wenn schon von Haaland die Rede ist - warum sehen wir im Bericht dann nur den einzigen nicht Haaland BVB Treffer?
  • Kommentar von Felix Burch  (Fritzli)
    Dieser Junge ist sensationell, wäre er nie verletzt gewesen, Favre wäre noch immer BVB Trainer. Dortmund wird ihn leider nicht mehr lange halten können.Ein richtiger Sturm Tank, dazu nach sehr schnell und drippel stark.Haaland wird uns noch viel Freude(Tore) bereiten.