Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Leonardo Jardim
Legende: Muss um den Ligaerhalt zittern Monacos Trainer Leonardo Jardim. imago images
Inhalt

Blick in die Top-5-Ligen Nicht nur GC: Diese Erfolgsverwöhnten jagt das Abstiegsgespenst

Auch Traditionsklubs sind nicht vor dem Abstieg gefeit. In den internationalen Topligen könnte es namhafte Teams treffen.

Während in Frankreich, Italien und Spanien klare Verhältnisse herrschen, sind die Meisterschaften in Deutschland und England weiterhin umstritten. Spannung verspricht aber auch der Abstiegskampf: Wie in der heimischen Super League (GC) droht Traditionsklubs die Relegation.

  • Frankreich

Nach dem erfolglosen Experiment mit Jungtrainer Thierry Henry verliess Monaco die Abstiegszone unter Rückkehrer Leonardo Jardim im Februar endlich wieder. Der Meister von 2017 wartet aber bereits wieder seit 4 Spielen auf einen Sieg und liegt 5 Runden vor Schluss nur 4 Punkte vor dem Relegationsplatz. Zuletzt musste man PSG beim 1:3 vorzeitig zum Meistertitel gratulieren.

Diego Benaglio
Legende: Im Auge des Sturms 20 Ligue-1-Spiele bestritt Diego Benaglio in dieser Saison. Nur 3 davon gewann Monaco. imago images
  • Deutschland

Der VfB Stuttgart zog nach dem 0:6 gegen Augsburg die Reissleine und entliess Trainer Markus Weinzierl. Das Polster auf einen direkten Abstiegsplatz beträgt mittlerweile nur noch 3 Zähler. Mit dem bisherigen U19-Coach Nico Willig an der Seitenlinie starten die Schwaben in den letzten 4 Partien von Platz 16 aus womöglich noch den Angriff auf Schalke, das sich 6 Punkte vor dem Relegationsplatz auch nicht sicher fühlen kann. Pikant: Am letzten Spieltag treffen die beiden Teams in Gelsenkirchen noch aufeinander.

  • Spanien

Dass ein Europa-League-Viertelfinalist in Abstiegsnöte gerät, ist trotz der Mehrbelastung doch eher ungewöhnlich. Ziemlich genau 13 Jahre, nachdem «das gelbe U-Boot» den Champions-League-Halbfinal gegen Arsenal bestritt, muss Villarreal in der Primera Division um den Ligaerhalt kämpfen. Zwei knappe Siege gegen Girona und Leganes verschafften dem Team aus der Nähe Valencias zuletzt etwas Luft und einen Vorsprung von 4 Punkten auf Valladolid, das Abstiegsrang 18 belegt.

Santi Cazorla
Legende: Schwierige Zeiten Auch Villarreals Hoffnungsträger Santi Cazorla muss im Abstiegskampf hartes Brot essen. imago images
  • England

Southampton ist noch nicht ganz aus dem Schneider, obwohl der Trainerwechsel zu Ralph Hasenhüttl einiges bewirkte. Davor waren die Südengländer zwischenzeitlich während 12 Partien ohne Sieg geblieben. Das Team, das in der Europa-League-Saison 2016 noch Inter Mailand geschlagen hatte, ist seit 2012 wieder in der Premier League vertreten. Von 2009 bis 2011 hatten die «Saints» sogar nur in der dritthöchsten League One gespielt.

  • Italien

Seit 1978 ist Udinese ununterbrochen in der Serie A vertreten. In den letzten Saisons indes pendelten die Friauler zwischen Liga-Mittelfeld und Abstiegszone. Vor 3 Jahren rettete ein einziger Punkt den Ligaerhalt. Nun ist es wieder knapp. Empoli und Platz 18 sind 5 Partien vor Saisonende noch 4 Zähler entfernt. Der Schweizer Valon Behrami kann momentan nicht helfen, er fällt bis Ende Saison verletzt aus.

Valon Behrami
Legende: Der Captain ist verletzt Valon Behrami fehlt Udinese im Abstiegskampf. imago images

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 21.04.2019, 17:50 Uhr.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.