Zum Inhalt springen

Header

Video
Werder nach Gala in der Relegation – Gladbach in der CL
Aus Sport-Clip vom 27.06.2020.
abspielen
Inhalt

Düsseldorf steigt direkt ab Werder-Wahnsinn: Dank Kantersieg in der Relegation

Der letzte Spieltag der Saison 2019/20 dürfte als ein weiteres «Wunder von der Weser» in die Bundesliga-Geschichte eingehen. Die Bremer, vor der abschliessenden Partie noch auf einem Abstiegsplatz gelegen, zündeten gegen Köln ein Feuerwerk und siegten gleich mit 6:1.

Nun der Showdown gegen den HSV?

Dieser überzeugende Sieg war aber nur deshalb so wertvoll, weil Union Berlin gleichzeitig gegen Düsseldorf mit 3:0 gewann. Bremen fing die Fortuna somit noch ab und kletterte auf den Relegationsplatz. Dort könnte es zum prestigeträchtigen Nord-Duell mit dem HSV kommen. Für Düsseldorf ist es der insgesamt sechste Abstieg aus der Bundesliga.

Der Trainer hat uns mitgegeben, dass wir noch nicht tot waren.
Autor: Davy KlaassenMittelfeldspieler Werder Bremen

«Wir dürfen unheimlich dankbar sein, dass wir diese zwei Spiele noch spielen dürfen. Wir danken Union unglaublich, mal sehen, ob wir da mal eine Kiste Bier rüberwachsen lassen. Jetzt haben wir es wieder selbst in der Hand», so Torschütze Niclas Füllkrug.

Davy Klaassen schickte ein Lob in Richtung Florian Kohfeldt: «Der Trainer hat uns mitgegeben, dass wir noch nicht tot waren, dass es immer noch eine Chance gibt und wir unseren Job machen sollen. Das haben wir sehr gut gemacht.»

Der Trainer ist noch zurückhaltend

Kohfeldt selbst freute sich über die Leistung, hob aber gleichzeitig den Mahnfinger. «Wir haben heute unter Druck eine tolle Leistung abgerufen. Wir sind uns aber vollkommen bewusst, dass wir nichts erreicht haben. In der Relegation werden die Emotionen noch grösser als heute», warnte der 37-Jährige.

Radio SRF 3, Abendbulletin, 27.06.20, 17 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.