Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ersatzgoalie im Fokus Kostet Fehler von Pechvogel Radu Inter den Titel?

Ionut Radu stand am Ursprung der 1:2-Niederlage Inters gegen Bologna am Mittwoch.

Ionut Radu
Legende: Untröstlich Ionut Radu nach der Partie gegen Bologna. Keystone/EPA/ELISABETTA BARACCHI

Inter Mailand musste sich im Nachtragsspiel der Serie A Michel Aebischers Bologna 1:2 geschlagen geben und erlitt im Titelrennen einen herben Rückschlag. Mit einem Sieg wäre der amtierende Meister wieder mit einem Punkt Vorsprung auf Stadtrivale Milan an die Tabellenspitze gerückt.

Den Siegtreffer für den Aussenseiter erzielte Nicola Sansone erst in der 81. Minute. Er profitierte von einem haarsträubenden Fehler von Inters Goalie Ionut Radu, der nach einem Einwurf seines Teams den Ball nicht kontrollieren konnte.

Tränen beim Rumänen

Der Rumäne war nur zum Einsatz gekommen, weil sich Stammgoalie Samir Handanovic kurz vor der Partie am Rücken verletzt hatte. Radu hatte in dieser Saison davor lediglich im Cup-Achtelfinal gegen Empoli (3:2 nach Verlängerung) gespielt.

Der 24-jährige Unglücksrabe verliess den Platz am Ende unter Tränen und musste von seinen Mitspielern getröstet werden. Inter liegt 4 Runden vor Schluss 2 Zähler hinter Milan auf Platz 2.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Edgar Dubach  (Shikamoo)
    @PM: meine Rede!!
    @FDB: auch wieder wahr:)!
  • Kommentar von Peter Müller  (1898YB)
    Natürlich ein tragischer Fehler. Aber: So ein Einwurf ist wirklich nicht schlau. Und sie haben auch so kein zweites Tor erzielt, hätten also das Spiel auch ohne dieses Eigentores möglicherweise nicht gewonnen. Ein Unentschieden hätte ihnen kaum weitergeholfen
    1. Antwort von Flavio De Bortoli  (Flavio De Bortoli)
      Ob Inter das in einen Sieg hätte drehen können, sei dahingestellt. Zu diesem Zeitpunkt drückte Inter allerdings auf den Führungstreffer. Was aber nicht richtig ist, ist das der verlorene Punkt keine Konsequenzen hat.. in Italien zählt der Direktvergleich (zu Gunsten der AC Milan). Dadurch kann Milan bei nun immer noch zwei Punkten Vorsprung auch mit einem Unentschieden und drei Siegen den Scudetto holen. So muss Inter nun hoffen, dass Milan aus 4 Spielen 2x unentschieden spielt oder 1x verliert.