Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das sind die Folgen beim Bochumer Becherwurf (ARD, Christian Schulze)
Aus Fussball vom 14.04.2022.
abspielen. Laufzeit 46 Sekunden.
Inhalt

Internationale Fussball-News Bochum für Becherwurfskandal sanktioniert

Deutschland: Busse für Bochum nach Becherwurf

Der VfL Bochum ist nach dem Becherwurfskandal im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach zu einer Busse in der Höhe von 100'000 Euro und einem Zuschauerteilausschluss auf Bewährung verurteilt worden. Bei weiteren «erheblichen Vorfällen» muss der Bundesligist einen Teil seines Stadions für ein Liga-Heimspiel für Zuschauer schliessen. Die Bewährungszeit läuft bis zum 30. Juni 2023. Die Partie vom 18. März war in der 68. Minute beim Stand von 2:0 für die Gäste abgebrochen worden, nachdem Schiedsrichter-Assistent Christian Gittelmann von einem gefüllten Getränkebecher am Kopf getroffen worden war. Das Spiel wurde später mit einem 2:0-Sieg für Gladbach gewertet.

Vier Bewerber für das Finalturnier der Nations League

Belgien, Polen, die Niederlande und Wales haben sich für die Austragung das nächstjährigen Final-Four-Turniers der Nations League beworben. Das Finalturnier der vier Gruppensieger der Liga A geht vom 14. bis 18. Juni 2023 über die Bühne. Den definitiven Gastgeber will die Uefa im nächsten Januar bekannt geben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Nino Conto  (Mosquito)
    Ich finde es immer noch völlig unverständlich, wie man ein Spiel abbrechen kann, nur wegen einem Becher, da kann man doch einfach weiterspielen? Und jetzt die Busse von 100‘000 Euro, das ist doch ein Witz