Zum Inhalt springen

Header

Audio
Flick: «Ein Schritt in die richtige Richtung» (ARD/Stefan Lauscher)
abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Inhalt

Jovic schiesst Schalke ab Müller führt die Bayern zurück in die Erfolgsspur

Bayern München feiert am 16. Bundesliga-Spieltag einen 2:1-Sieg gegen Freiburg. Frankfurt siegt dank Rückkehrer Luka Jovic.

Die Leichtigkeit des Seins ist bei den Bayern schon länger weg. Gegen das zuletzt starke Freiburg zeigten die Münchener aber zumindest kämpferisch eine Reaktion auf die Blamage im DFB-Pokal gegen Kiel unter der Woche. Der Lohn dafür waren 3 hart umkämpfte Punkte, dank denen die Bayern ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf 4 Zähler ausbauen.

Immer wieder Müller – Dusel in der Nachspielzeit

Den knappen Sieg verdankt der Leader Thomas Müller. Der 31-Jährige bereitete das 1:0 durch Robert Lewandowski mustergültig vor (7.) und erzielte den Siegtreffer gleich selber (74.).

Thomas Müller nach dem entscheidenden 2:1.
Legende: Erleichterung im Schneeregen Thomas Müller nach dem entscheidenden 2:1. Reuters

Nils Petersen hatte für Freiburg mit seinem ersten Ballkontakt zwischenzeitlich ausgleichen können (62.). In der Nachspielzeit blieb dem Joker das Glück verwehrt, als er nur die Latte traf.

Frankfurt schlägt Schalke dank Jovic

Im zweiten Sonntagsspiel sorgte Frankfurts Luka Jovic für die Schlagzeilen. In der 62. Minute beim Stand von 1:1 eingewechselt, schoss der Rückkehrer von Real Madrid die Eintracht gegen Schalke mit einem Doppelpack zum 3:1-Sieg (72./92.).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Das ist der Unterschied, die Bayern duseln sich trotzt schlechter Leistung zum Sieg, leider schaffen es die anderen nicut von den mirsen Bayern Leistungen zu profirieren.
    Flick schafft es nicht die Millionentruppe auf gutemNiveau zu halten. Sein Konzept, vorne Levi, hinten Neuer und noch Dusel, dann kommt das schon gut.
    1. Antwort von Hans Erb  (blackrose)
      Was hat dieser Sieg mit Dusel zu tun? Übrigens, wer hat jetzt schon wieder 4 Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze?
    2. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Vielleicht in Zukunft vermehrt auf die Rechtschreibung achten; etwas viele Fehler.....
  • Kommentar von Rolf Steinegger  (rolf.steinegger)
    Es ist halt so eine Sache mit vorgefassten Meinungen und dem immer gleichen Kommentar. Dem Lattenschuss der Freiburger steht ein Lattenschuss der Bayern gegenüber (einfach früher). Wer hatte jetzt mehr Glück? Die Anzahl guter Abschlüsse war auf Seiten der Bayern höher.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Bayern hatte mehr Glück.
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Wenn man dieses Bild sieht wird am fast Angst.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Tja Müller, ist immer so, Siegen um jeden Preis, jeden.
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Am was bzw. woran wird Ihnen fast Angst, Herr Stadler?