Zum Inhalt springen

Header

Video
Rakitic: «Will an einem Ort sein, an dem die Leute mich brauchen»
Aus Sport-Clip vom 13.04.2020.
abspielen
Inhalt

Rakitic vor ungewisser Zukunft «Ich werde entscheiden, was passiert»

Ivan Rakitic fühlt sich beim FC Barcelona unfair behandelt, zum FC Basel hat der 32-Jährige aber keinen Kontakt.

«Ich bin kein Sack Kartoffeln, mit dem man machen kann, was man will», sagte der Mittelfeldspieler gegenüber der Zeitung Mundo Deportivo. Rakitic bestätigte, dass er im letzten Sommer Teil eines von Barcelona geplanten Deals gewesen sei, um Neymar von Paris zurückzuholen.

Im Instagram-Talk mit SRF sprach Rakitic ebenfalls über seine Zukunft:

  • Zu Barcelona: «Es ist nicht so, dass ich im Sommer vertragslos bin (noch bis 2021, die Red.). Wenn ich einen Vertrag unterschreibe, will ich diesen auch erfüllen. Ich will aber an einem Ort sein, an dem ich mich wohl fühle und die Leute mich brauchen. Ich werde letztendlich entscheiden, was passiert.»
Video
Rakitics Tor im CL-Final 2015 gegen Juventus
Aus sportlive vom 06.06.2015.
abspielen
  • Zu Basel: «Seit Bernhard Heusler nicht mehr Präsident ist, habe ich zum FC Basel keinen Kontakt mehr. Alle wissen aber, dass ich ‹meinen› FCB im Kopf habe. Meine Liebe zum FCB wird sich nie ändern.»
  • Zur Zeit nach der Karriere: «Ich würde gerne Sportmanagement studieren und meinen Trainerschein machen, auch wenn ich Letzteres nicht als Priorität sehe. Mit meinen Kontakten will ich dann schauen, wohin mich mein Weg führt.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen