Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rückzieher nach Kritik Liverpool schickt seine Mitarbeiter doch nicht in Zwangsurlaub

Der FC Liverpool hat seine Entscheidung revidiert und verzichtet während der Corona-Krise auf Kurzarbeit.

Peter Moore, CEO des FC Liverpool.
Legende: Musste zurückkrebsen Peter Moore, CEO des FC Liverpool. imago images

Das teilte Liverpools CEO Peter Moore am Montagabend auf der Website mit. Moore entschuldigte sich auch bei den Fans, die die Massnahmen zuvor scharf kritisiert hatten. «Wir glauben, dass wir letzte Woche zum falschen Schluss gekommen sind», schrieb Moore, «das tut uns wirklich leid.»

Erst am Samstag hatten die «Reds» angekündigt, ein Programm der Regierung zur Rettung von Arbeitsplätzen zu nutzen, indem 80 Prozent der Löhne vom Staat übernommen werden. Den Rest wollte der Klub beisteuern, damit die Angestellten keine finanziellen Nachteile erleiden. Ähnlich hatten es bereits die Ligarivalen Tottenham, Norwich, Newcastle und Bournemouth gemacht. Das sorgte für heftige Kritik, unter anderem vom Ex-Liverpool-Profi Jamie Carragher.

Moore erklärte, Liverpool werde nun nach Alternativen suchen, um die Krise zu überstehen. Allerdings warnte er auch vor «nie da gewesenen» Verlusten für den Klub. «Auch wenn wir vor dieser Krise in einer gesunden Position waren - unsere Einnahmen sind weggefallen, während unsere Ausgaben bleiben», betonte er.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Lieber Hr. Moore, zwingen sie ihre Spieler und Managemet auf 30 % des Gehalts zu verzichten. Was sind das für Egoisten die das nicht für richtig erachten. Millionen kassieren und nich solidarisch sein für den Club Kein Liverpool Spieler nagt dann am Hugertuch, sind imer noch priveligiert, auch dercTraine verdient Millionen. Die sind es nicht Wert Teil dieses Clubs zu sein....you'll never walk alone'', ist wohl auch nur ein schöner Spruch der in der Krise nichts als Schall ud Rauch ist.