Zum Inhalt springen

Header

Video
Juventus setzt auf Andrea Pirlo
Aus Sport-Clip vom 08.08.2020.
abspielen
Inhalt

Sarri-Nachfolger gefunden Pirlo neuer Juventus-Trainer

Der ehemalige Turin-Spieler folgt beim italienischen Meister auf den entlassenen Maurizio Sarri.

Juventus Turin hat einen Nachfolger für den entlassenen Maurizio Sarri gefunden. Neu wird Italien-Legende Andrea Pirlo die Geschicke beim amtierenden italienischen Meister leiten.

Der 41-Jährige hatte seine aktive Karriere 2017 bei New York City in der Major Soccer League beendet. Erst Ende Juli hatte Juventus Pirlo als neuen U23-Trainer vorgestellt, nun übernimmt der ehemalige Mittelfeld-Regisseur gleich die erste Mannschaft.

Mit den Turinern war Pirlo als Spieler zwischen 2011 und 2015 viermal Meister und einmal Pokalsieger geworden.

Der «Scudetto» reichte nicht

Sarri war am Tag nach dem Champions-League-Aus der «Alten Dame» entlassen worden. Der 61-Jährige war damit nur eine Saison als Juve-Trainer tätig.

Noch vor 2 Wochen hatte Sarri mit Juventus den 9. Serie-A-Titel in Serie gefeiert. Doch nur der Gewinn der nationalen Meisterschaft, der fast schon zur Routine geworden ist, genügt den Ansprüchen der Verantwortlichen wohl nicht mehr. Nun soll Pirlo den Verein wieder zu internationalen Ehren führen.

Video
Juventus muss gegen Lyon die Segel streichen
Aus Sport-Clip vom 08.08.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Dolensky  (spriss)
    Juve hat die falsche Person entlassen. Juve hätte die richtige Person entlassen müssen - RONALDO (CR 7).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ben Schult  (BenSchu)
    Der "grossen Dame" geht wohl das liebe Geld aus. Ronaldo kostet mind. 30 Mio im Jahr und den haben sie geholt um endlich die CL wieder zu gewinnen. Allegri ist noch 1 Jahr auf der Gehaltsliste, Sarri jetzt noch weitere 2 Jahre. Wegen Corona fehlen etliche Einnahmen. Da kam der gute Pirlo (stand bereits unter Vertrag) wohl gerade recht. Wird spannend sein zu beobachten wie er sich macht. Ein top Spieler gibt noch lange kein Top Trainer. Hoffentlich wird er nicht "verheizt".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli von Känel  (uvk)
    Forts: Wunderbare Erinnerungen an Andrea Pirlo, z. B. im WM-Halbfinal 2006 gegen Deutschland,4. Juli 2006, 23.20 Uhr in der 119. Minute: Corner von Del Piero in den Strafraum der Deutschen; Gilardino köpfelte den Ball aus dem Strafraum in die Füsse von Pirlo; dieser wollte zuerst aufs Tor schiessen, fand keinen Freiraum dazu;dann Körpertäusch gegen rechts,Zuckerpässchen auf Grosse,der den Assist mit Links halbvoley in die linke weite Ecke ins Tor zirkelte. Wunderbar! Nochmals alles Gute, Pirlo!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen