Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Siegloser Mourinho will mehr Geld

Vor Weihnachten beschimpft er seine Spieler als kindisch. Am Stephanstag verlangt er, dass Manchester United mehr Geld investiert – José Mourinho sorgt einmal mehr für Schlagzeilen.

José Mourinho
Legende: Erste Buh-Rufe gegen José Mourinho Reuters

20. Dezember: Manchester United fliegt im Ligacup gegen Zweitligist Bristol raus. «Es war ein Arbeitstag für unsere Spieler, aber einige wollten nicht erscheinen», kritisiert Trainer Mourinho.

23. Dezember: Die «Red Devils» kassieren gegen Leicester in der 94. Minute das 2:2. Mourinho wirft seinen Spielern «kindische Entscheidungen» und «fehlende Reife» vor.

26. Dezember: Die United gerät gegen Burnley mit 0:2 in Rücklage, holt dank dem eingewechselten Jesse Lingard immerhin noch einen Punkt, droht aber 15 Punkte hinter Manchester City zurückzufallen. Erstmals sind Buh-Rufe gegen Mourinho aus dem eigenen Fanblock zu hören.

Is not enough, is not enough.
Autor: José Mourinho

Jetzt fordert Mourinho von der Klubführung mehr Investitionen, um ManCity herausfordern zu können. Darauf angesprochen, dass seit seiner Ankunft 300 Millionen Pfund ausgeben wurden, meinte er: «Das ist nicht ausreichend.»

Britische Medien berichten nun, dass die Klubbosse zögern, Mourinhos bis 2020 laufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern.

Legende: Video Mourinho: «Wir kriegen zu viele Sch....-Tore» (engl.) abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.12.2017.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Martins (PMT)
    Ätzend hin oder her, Mourinho sagt die bittere Wahrheit. 1. MC HAT seit Jahren das mit Abstand beste Team in der PL. 2. Utd HAT die letzten 2 Spiele nur aus Unvermögen nicht gewonnen; Burnley hatte 2 Chancen (die Tore) und gegen Leicester hätte Utd den Sack früher zumachen sollen. Trotzdem, weshalb alle den Teufel an die Wand malen ("Siegloser Mourinho", die Negativität der Fans, die Medienhysterie in GB), ist mir ein Rätsel. Utd ist im Vgl zur letzten Saison vom 6. auf den 2. Platz geklettert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Felice Limacher (Felimas)
    Solche Typen sind schlicht ätzend ... !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Geld regiert die Welt... 222 für Neymar, 105 für Dembélé, 107 für Pogba... Der Haken ist: Geld allein muss es nicht bringen. Es geht nicht um die Verpackung, sondern den Inhalt. Auch ManU muss erst ein Tor schiessen um zu gewinnen, wie Lausanne oder Mailand. Aber ManU ist eine sackstarke Truppe, die alles schaffen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen