Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Steigende Corona-Zahlen Auch in der Bundesliga nur noch Geisterspiele

Auch die deutsche Bundesliga wird wieder flächendeckend Geisterspiele austragen müssen.

Blick in die leere Allianz Arena in München.
Legende: Fans sind nicht zugelassen Blick in die leere Allianz Arena in München. imago images

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer wollen wegen der sprunghaft angestiegenen Infektionszahlen in Deutschland die Zuschauer zumindest bis Ende November wieder aus den Stadien verbannen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch.

Nach dem ersten Stillstand im März hatten es die Deutsche Fussball Liga (DFL) und der Deutsche Fussball-Bund (DFB) mit einem Hygienekonzept geschafft, den unterbrochenen Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Bundesliga wieder aufzunehmen – zunächst vor Geisterkulissen.

Von 20 Prozent auf 0

Für die aktuelle Saison erhielt die DFL grünes Licht von der Politik, zumindest bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität der Stadien mit Zuschauern füllen zu dürfen. Allerdings hatten die örtlichen Behörden weiterhin das Recht, die Zuschauerzahl zu reduzieren oder gar einen Ausschluss zu veranlassen.

Video
Archiv: Résumé der 5. Bundesliga-Runde
Aus Sport-Clip vom 24.10.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Mann kann ja Merkel mögen oder nicht. In einer Krise sieht man aber, ob die Politiker ein Land richtig führen und leiten können. Das macht Merkel wirklich sehr gut. Klare und deutliche Signale mit einer ganz klaren Positionerung der Bundesregierung! Da weiss der normale Bürger woran er ist und dies ohne wenn und aber!
    Solche strengen Massnahmen hätte ich mir auch in der Schweiz gewünscht.
    Nicht schön aber der einzig richtige Weg!
    Leider ist dies in unserem Land nicht der Fall..
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Töbu Merz, Deutschland hat eben keinen "Bremsklotz Namens Föderalismus" und Kantönligeist wo jeder noch seinen Senf dazugeben muss!