Zum Inhalt springen

Header

Video
Petkovic: «Werden den einen oder anderen Wechsel vornehmen»
Aus Sport-Clip vom 06.10.2020.
abspielen
Inhalt

Coach will rotieren lassen Petkovic: «Es gibt keine unwichtigen Spiele»

Nati-Trainer Vladimir Petkovic hat vor dem Test gegen Kroatien grosse Ambitionen. Zudem will er mehreren Spielern eine Chance geben.

Mit 3 Spielen innert 7 Tagen steht für die Schweizer Nati eine intensive Woche an. Obwohl der dichte Kalender unter anderen bei Remo Freuler nicht gut ankommt, versuchte Vladimir Petkovic der Situation vor dem Test gegen Kroatien in St. Gallen etwas Positives abzugewinnen.

Der Nationaltrainer denkt dabei bereits ans nächste Jahr. Dann könnten für die Nati innerhalb eines Zusammenzugs wohl jeweils 3 WM-Qualifikationsspiele auf dem Programm stehen. «Nun können wir uns bereits daran gewöhnen.» Die Schwierigkeit für ihn als Trainer bestehe darin, herauszufinden «wie oft und wie lange die Spieler ihre maximale Leistung bringen können».

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Das Testspiel der Schweizer Nati gegen Kroatien sehen Sie am Mittwoch ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App. Auch die Partien in der Nations League gegen Spanien (10. Oktober) und Deutschland (13. Oktober) gibt es live auf SRF.

Lotomba vor Debüt

Petkovic deutete ebenso wie sein kroatischer Kollege Zlatko Dalic an, dass er am Mittwoch Spielern, die in der Nationalmannschaft noch nicht oft zum Zug gekommen sind, Einsatzminuten ermöglichen wird. «Wir werden den einen oder anderen Wechsel vornehmen», so Petkovic.

Zu seinem Debüt für die Schweiz könnte Jordan Lotomba kommen. Der polyvalente Aussenverteidiger von OGC Nice hat sich durch starke Leistungen in der U21 für höhere Aufgaben empfohlen und sich nach seinem Wechsel von YB in die Ligue 1 gleich einen Stammplatz erkämpft.

Es ist extrem schwierig, gegen sie zu spielen.
Autor: Kroatien-Trainer Zlatko Dalicüber die Schweizer Nati

Die Vorbereitung auf das Spiel wurde vom positiven Corona-Test von Rückkehrer Xherdan Shaqiri überschattet. Den widrigen Umständen zum Trotz ist die Partie gegen den WM-Finalisten, zu der 5000 Zuschauer zugelassen sind, für Petkovic keine reine Pflichtaufgabe. «Es gibt keine unwichtigen Spiele mit der Nationalmannschaft», so der Tessiner. «Wir sind sehr ambitiös und wollen das Spiel gegen Kroatien gewinnen.»

Der kroatische Trainer Dalic erwartet ein schwieriges Spiel. «Wir haben grossen Respekt vor der Schweiz. Sie sind solide, kompakt und gut organisiert. Es ist extrem schwierig, gegen sie zu spielen.»

Video
Corona-Wirbel im Nationalteam vor dem Kroatien-Match
Aus Sport-Clip vom 06.10.2020.
abspielen

srf.ch/sport, web-only-Livestream, 06.10.20, 11:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.