Zum Inhalt springen
Inhalt

Einen Tag nach Behrami Auch Gelson Fernandes erklärt den Nati-Rücktritt

Nach Valon Behrami beendet auch Gelson Fernandes seine Karriere in der Nationalmannschaft.

Gelson Fernandes.
Legende: Konzentriert sich voll auf seinen Klub Gelson Fernandes. Keystone

Der 31-Jährige teilte seinen Entscheid am Dienstag via Twitter mit. «Es war eine Ehre», kommentierte Gelson Fernandes. Kein böses Wort ist seiner Abschiedsbotschaft zu entnehmen (siehe unten):

Nach reiflicher Überlegung ist es Zeit, das Ende meiner internationalen Karriere zu verkünden und damit einer neuen Generation Platz zu machen, welche uns sicherlich viel Freude bereiten wird.
Autor: Gelson Fernandes

Sein Rücktritt kommt nicht unerwartet. Am Montag war bekanntgeworden, dass Nationalcoach Vladimir Petkovic unter anderem mit ihm das Gespräch gesucht habe.

Petkovic teilte einigen arrivierten Spielern mit, dass er in den nächsten Länderspielen auf frische Kräfte setzen wolle. Daraufhin hatte Gelson Fernandes eine Stellungnahme für Dienstag angekündigt.

Tor gegen Spanien bleibt unvergessen

Nach 67 Länderspielen endet damit die Nati-Karriere des Frankfurt-Profis. Gelson Fernandes genoss als ausgewiesener Teamplayer mit vorbildlicher Einstellung einen guten Ruf. Das Highlight im Nationalteam war sein Tor zum 1:0-Sieg gegen Spanien an der WM 2010.

Legende: Video Gelson Fernandes' Treffer gegen Spanien abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.06.2018.

In den letzten Jahren war Gelson Fernandes nur Ergänzungsspieler. Dennoch figurierte der Abräumer mit kapverdischen Wurzeln im Aufgebot für die WM in Russland. Dort kam er jedoch nicht zum Einsatz.

29 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Yannick Martin (Kampfsalami)
    Ich bin Legastheniker und leide seit meiner Kindheit an einer Rechtschreibschwäche. Ich bin weder dumm noch sonst etwas, doch muss ich mir heute immer wieder dumme Sprüche anhören. Meine Aufsätze waren immer knallrot nach der Korrektur und mein Selbstwertgefühl hat stark darunter gelitten. Ich lese aber über 1000 Seiten pro Woche, kann super Geschichten erzählen und schreibe momentan sogar ein Fantasybuch. Also zuerst denken bevor man beleidigt! Ode eifach Tsüritüsch schribä da gits keis PrObLeM
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lorenz Carisch (lolo)
    @Josef Graf Aus meiner Sicht wäre Anstand viel wichtiger als Rechtschreibung. Und trotzdem sehe ich, bei vielen Beiträgen und in vielen Kommentaren, mehr Rechtschreibung als Anstand.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Ja, Herr Carisch, der nötige Anstand fehlt leider häufig. Aber es würde zum Anstand gegenüber den Leserinnen und Lesern auch gehören, dass man sich um möglichst korrekte Rechtsschreibung bemüht. Zu viele Fehler können auch den Eindruck erwecken, dass jemand generell schlampig "arbeitet" und es deshalb auch beim Inhalt des Geschriebenen nicht so genau nimmt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Erich Singer (liliput)
    Mich nimmt grundsätzlich wunder woher die Indiskretionen über Gespräche des Trainers mit den Spielern kommen und wer dahintersteckt stehts die an und für sich erfolgreiche Nati inkl. Trainer ständig in den Dreck zu ziehen,Zwietracht zu säen und und unwahre Nachrichten in den Medien zu verbreiten. Wie soll da ein Trainer in Ruhe arbeiten können? Es wird langsam unerträglich zusehen zu müssen wie dieses Team und der Aufbau des Trainers von den Medien systematischt kaputt gemacht wird! Unglaublich!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen