Zum Inhalt springen

Header

Video
Willkommene Ablenkung vom Klub-Alltag: Sommer im Nati-Camp
Aus Sport-Clip vom 22.03.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 38 Sekunden.
Inhalt

Nati-Camp mit weniger Druck Yann Sommer haut nicht auf die Pauke, dafür in die Tasten

Tag 2 für die Nati in Marbella: Der Schweizer Goalie Yann Sommer spricht über eine ungewohnte Lockerheit neben dem Rasen.

Im Klub-Alltag sind Yann Sommer und sein Borussia Mönchengladbach aktuell mächtig Gegenwind ausgesetzt. Rang 13 in der Bundesliga und erst 8 Meisterschaftssiege decken sich nicht mit den Ansprüchen der «Fohlen».

Auch deshalb schätzt der Keeper die Luftveränderung im Kreise der Nationalmannschaft. Überhaupt mag er, angekommen in einem anderen Umfeld, die schwierige Saison in Deutschland gar nicht gross thematisieren. Seine Herangehensweise: «Lieber einmal abschalten und dann mit Kraft und Power zurückkehren.»

Video
Sommer: «Nach vielen entscheidenden Zusammenzügen tut das gut»
Aus Sport-Clip vom 22.03.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 47 Sekunden.

Kurze Auszeit von der Papa-Rolle

Der Tapetenwechsel kommt Sommer aus einem anderen Grund entgegen: Zuhause würden er und seine Frau mit zwei kleinen Kindern eine zwar sehr schöne, aber auch äusserst intensive Zeit durchmachen. Da habe der Nati-Zusammenzug auch eine entspannende Komponente. «Abwechslung ist willkommen, und es kommt zu einem erfrischenden Austausch mit Kollegen aus ganz verschiedenen Situationen.»

Umso mehr, als sich die Schweiz aktuell in Marbella auf zwei Matches vorbereiten kann, die nicht Punkte-Spiele sind. Entsprechend ist der Druck nicht immens gross und vergleichbar wie vor einer Wettbewerbs-Partie. Es geht für einmal auch ums Entschleunigen und um Spass – bei trotzdem hoher Trainingsqualität.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Wie sich die Schweizer Fussball-Nati zum Auftakt ins WM-Jahr schlägt, sehen Sie auf SRF zwei und in der Sport App wie folgt live:

  • Samstag, 26. März, 18:00 Uhr: England - Schweiz
  • Dienstag, 29. März, 17:30 Uhr: Schweiz - Kosovo

Ergo wird trotz mehr Gelassenheit und Freiraum nicht auf die Pauke gehauen. Stattdessen steht beispielsweise in Sommers Zimmer ein Keyboard, das er regelmässig benutzt. Oder aber er liest und geniesst den Austausch mit den Teamkollegen.

Ein Leckerbissen wartet

Den Fokus verliert das Schweizer Team gleichwohl nicht. Schliesslich wartet am Samstag mit dem Spiel im Londoner Wembley vor 90'000 Zuschauern gegen die «Three Lions» eine verlockende Aufgabe.

Jedes Spiel im Nati-Trikot ist gemäss Sommer speziell. «Aber ‹full house› gegen England nach der schwierigen Corona-Zeit: Etwas Schöneres gibt es nicht», blickt Sommer voraus.

SRF zwei, sportflash, 21.03.2022 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Herr Möeri, "Englisches Wetter ist gefragt" und das hat es in der "Schweiz ausser Dräck Luft mit Pollen und Staub getränkt eben nicht und mit ewig blauem Himmel ist es auch nicht getan!
  • Kommentar von Roland Moeri  (Gascoigne)
    Fliegt die Nati extra nach Marbella in den Regen - Niederscherli im Hotel Bären häts auch getan…sogar das Wetter spielt da mit und die Fans hätten auch Freude.