Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nati-Zusammenzug in Zürich Mit viel Schwung in Richtung EM

Für die Nati ist der Startschuss zur EM-Qualifikation gefallen. Am Samstag gastiert das Team von Vladimir Petkovic in Georgien.

Am Montagnachmittag versammelten sich die Nati-Spieler und der Staff in Zürich. Es ist das erste Zusammentreffen seit der erfolgreichen Nations-League-Kampagne im Herbst.

Gefragt war im Teamhotel insbesondere Steven Zuber. Der Offensivspieler blüht beim VfB Stuttgart so richtig auf und traf am Wochenende auch gegen Ex-Klub Hoffenheim. «Es ist schön, im Mittelpunkt zu stehen. Aber das kann sich schnell wieder ändern, dessen bin ich mir bewusst», so der 27-Jährige.

Auftakt gegen Georgien

Ohne den verletzten Haris Seferovic ruhen die Hoffnungen in der Offensive auch auf dem Bundesliga-Söldner. Dieser möchte seinen Lauf in den ersten beiden EM-Qualifikationsspielen fortsetzen:

  • Am Samstag (23.3) trifft die Nati auswärts auf Georgien (14:30 Uhr live auf SRF zwei)
  • Am Dienstag (26.3.) empfängt das Petkovic-Team Dänemark (20:10 Uhr live auf SRF zwei)

Die jüngsten Resultate der Nati stimmen zuversichtlich. In der Nations League qualifizierte sich die Schweiz im vergangenen Herbst für das «Final-Four»-Turnier im Juni. «Daraus können wir auf jeden Fall viel mitnehmen», ist Remo Freuler überzeugt.

Video
Freuler: «Der Auftakt in die Kampagne ist sehr wichtig»
Aus Sport-Clip vom 18.03.2019.
abspielen

Das Schweizer Team muss in den ersten beiden Quali-Spielen neben Haris Seferovic verletzungsbedingt auch auf Edimilson Fernandes und Kevin Mbabu verzichten. Letzterer stand am Sonntag für YB gegen Basel allerdings im Einsatz.

Das Nati-Programm

Donnerstag, 21. März
15:30 Uhr: Abflug nach Tiflis
Freitag, 22. März
18:00 Uhr: Abschlusstraining
Samstag, 23. März
15:00 Uhr: Georgien - Schweiz

22:45 Uhr: Rückflug nach Basel
Montag, 25. März
16:30 Uhr: Abschlusstraining
Dienstag, 26. März
20:45 Uhr: Schweiz - Dänemark

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.3.19, 22:15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fritz Münz  (Fritz Münz)
    Den Fussballern würde es gut bekommen statt mit den Spritfressern mit dem ÖV anzureisen
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Was ist mit Herr Mbabu los? Er hat doch Gestern gespielt.
    1. Antwort von S. Platter  (S.Platter)
      Kevin Mbabu war länger verletzt und hat gestern erst gerade sein Comeback gegeben. Ich fand, er war dabei unter seinem normalen Niveau geblieben und auf internationalem Niveau ist es wahrscheinlich nochmals härter - gerade auch als junger Spieler - zu bestehen, wenn man noch nicht in Topform ist oder zu wenig Matchpraxis hat.