Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nati-Zusammenzug in Zürich Mit viel Schwung in Richtung EM

Für die Nati ist der Startschuss zur EM-Qualifikation gefallen. Am Samstag gastiert das Team von Vladimir Petkovic in Georgien.

Am Montagnachmittag versammelten sich die Nati-Spieler und der Staff in Zürich. Es ist das erste Zusammentreffen seit der erfolgreichen Nations-League-Kampagne im Herbst.

Gefragt war im Teamhotel insbesondere Steven Zuber. Der Offensivspieler blüht beim VfB Stuttgart so richtig auf und traf am Wochenende auch gegen Ex-Klub Hoffenheim. «Es ist schön, im Mittelpunkt zu stehen. Aber das kann sich schnell wieder ändern, dessen bin ich mir bewusst», so der 27-Jährige.

Auftakt gegen Georgien

Ohne den verletzten Haris Seferovic ruhen die Hoffnungen in der Offensive auch auf dem Bundesliga-Söldner. Dieser möchte seinen Lauf in den ersten beiden EM-Qualifikationsspielen fortsetzen:

  • Am Samstag (23.3) trifft die Nati auswärts auf Georgien (14:30 Uhr live auf SRF zwei)
  • Am Dienstag (26.3.) empfängt das Petkovic-Team Dänemark (20:10 Uhr live auf SRF zwei)

Die jüngsten Resultate der Nati stimmen zuversichtlich. In der Nations League qualifizierte sich die Schweiz im vergangenen Herbst für das «Final-Four»-Turnier im Juni. «Daraus können wir auf jeden Fall viel mitnehmen», ist Remo Freuler überzeugt.

Legende: Video Freuler: «Der Auftakt in die Kampagne ist sehr wichtig» abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.03.2019.

Das Schweizer Team muss in den ersten beiden Quali-Spielen neben Haris Seferovic verletzungsbedingt auch auf Edimilson Fernandes und Kevin Mbabu verzichten. Letzterer stand am Sonntag für YB gegen Basel allerdings im Einsatz.

Das Nati-Programm

Donnerstag, 21. März
15:30 Uhr: Abflug nach Tiflis
Freitag, 22. März
18:00 Uhr: Abschlusstraining
Samstag, 23. März
15:00 Uhr: Georgien - Schweiz

22:45 Uhr: Rückflug nach Basel
Montag, 25. März
16:30 Uhr: Abschlusstraining
Dienstag, 26. März
20:45 Uhr: Schweiz - Dänemark

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.3.19, 22:15 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.