Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Servette - St. Gallen
Aus Sport-Clip vom 12.09.2021.
abspielen
Inhalt

1:5-Niederlage gegen Servette 10 St. Galler geraten in Genf unter die Räder

Die wohl spielentscheidende Szene im Stade de Genève spielte sich bereits in der 2. Minute ab, als St. Gallens Jérémy Guillemenot völlig übermotiviert in einen Zweikampf stieg und Vincent Sasso mit offener Sohle am Schienbein traf.

Video
Guillemenot fliegt nach 3 Minuten vom Platz
Aus Sport-Clip vom 12.09.2021.
abspielen

Nach Konsultation der Videobilder schickte Schiedsrichter Stefan Horisberger den ehemaligen Genfer Junioren zurecht vom Platz. Servette wusste die numerische Überlegenheit sofort in Tore umzumünzen:

  • 7. Minute: Gaël Clichys Direktabnahme nach einem Eckball lenkt Ousmane Diakité unhaltbar ab.
Video
Clichys Direktabnahme landet im Netz
Aus Sport-Clip vom 12.09.2021.
abspielen
  • 14. Minute: Miroslav Stefanovic sieht den freien Anthony Sauthier an der Strafraumgrenze. Dessen perfekt platzierter Schlenzer landet zum 2:0 im Netz.
  • 18. Minute: 3. Genfer Chance – 3. Genfer Tor. Timothé Cognat erwischt Lawrence Ati Zigi in der nahen Ecke und trifft zum 3:0.
  • 26. Minute: Steve Rouiller setzt sich nach einer Hereingabe von Stefanovic gegen Basil Stillhart durch und erzielt den 4. Genfer Treffer.

Video
Servette trifft innert 4 Minuten doppelt
Aus Sport-Clip vom 12.09.2021.
abspielen

Als hätte das Team von Alain Geiger Mitleid bekundet, schenkte es den zuvor komplett überforderten Gästen aus St. Gallen noch vor der Pause den Anschlusstreffer. Elie Youan bewies seinen Torriecher und lief eine missglückte Kopfball-Rückgabe von Rouiller ab.

Rouiller macht seinen Fehler gut

Wer in der 2. Halbzeit die grosse St. Galler Aufholjagd erwartete, sah sich getäuscht. Trotz eines Dreifach-Wechsels von St. Gallen-Trainer Peter Zeidler waren es die «Grenat», die auf den 5. Treffer drückten.

Während die Stürmer Grejohn Kyei (53./Offside) und Alex Schalk (57./Pfosten) an dieser Aufgabe noch scheiterten, war es Innenverteidiger Rouiller, der in der 71. Minute nach einem Eckball zum 5:1-Schlussstand traf. St. Gallen bleibt damit im 5. Spiel in Serie sieglos. Servette rückt dank dem 3. Saisonsieg auf Rang 3 vor.

So geht's weiter

St. Gallen bietet sich am kommenden Wochenende nur einen Steinwurf vom Stade de Genève entfernt die Chance zur Reaktion. Im 1/16-Final des Schweizer Cups treffen die Ostschweizer auf Chênois. Servette reist zum Erstligisten Concordia Basel.

Radio SRF 3, Liveschaltung, 12.09.2021, 16:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Die Saison ist noch jung. St. Gallen mal hui, mal pfui, gesellt sich trotzdem schon mal zu den Abstiegskandidaten Lausanne und Luzern.
  • Kommentar von Chai Elf  (chai-elf)
    Da bin ich gleicher Meinung wie Sie...
  • Kommentar von Andreas Schick  (Andreas Schick)
    Diese rote Karte in der 3. Minute wäre zu vermeiden gewesen, denn J. Guillemenot gehört schlichtweg nicht in eine Startaufstellung!