Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Zürich - Thun
Aus Sport-Clip vom 22.09.2019.
abspielen
Inhalt

2:0-Sieg im Letzigrund Zürich schlägt dezimierte Thuner und verbessert Heimbilanz

  • Im Duell zweier punktgleichen Teams setzt sich der FCZ gegen Thun mit 2:0 durch.
  • Nach einer frühen roten Karte mussten die Berner Oberländer für beinahe 70 Minuten in Unterzahl agieren.
  • In den anderen Partien vom Sonntag spielen sowohl Lugano gegen Luzern als auch Basel gegen YB unentschieden.

Das Unheil nahm für den FC Thun früh seinen Lauf. Gerade einmal 22 Minuten waren im Letzigrund gespielt, da wurde Miguel Castroman von Schiedsrichter Stephan Klossner mit einer direkten roten Karte vom Platz verwiesen.

Video
Castroman sieht die rote Karte
Aus Sport-Clip vom 22.09.2019.
abspielen

Doch was war passiert? Der Thuner brachte Pa Modou, der alleine auf FCT-Hüter Andreas Hirzel hätte ziehen können, zu Fall. Der Unparteiische liess das Spiel weiterlaufen, wurde beim nächsten Unterbruch aber vom VAR noch einmal auf die Szene aufmerksam gemacht. Der Platzverweis gegen Castroman war die Folge des Videostudiums.

Zürich spielt Überzahl aus

Die Berner Oberländer wehrten sich trotz einem Mann weniger hartnäckig und machten dem Heimteam das Leben schwer. Kurz vor der Pause ging der FCZ dann doch noch in Führung. Nach einer Ecke brachten die Thuner den Ball nicht weg. Der erst 18-jährige Simon Sohm nahm das Geschenk dankend an und netzte zum 1:0 für die Limmatstädter ein.

Video
Sohm bringt den FCZ auf die Siegerstrasse
Aus Sport-Clip vom 22.09.2019.
abspielen

Kurz nach der Pause sorgte Tosin Aiyegun, der erst vor 3 Wochen vom FCZ verpflichtet worden war, mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Der 21-Jährige traf nach einem schnellen Gegenstoss der Zürcher mit einem strammen Schuss unter die Latte.

Video
Tosin trifft bei seinem Debüt
Aus Sport-Clip vom 22.09.2019.
abspielen

Thuner Kampfgeist unbelohnt

Mit dem 2. Treffer begannen die Zürcher passiver zu werden und den Gästen das Spiel zu überlassen. Thun kam noch einmal zu Chancen:

  • 62. Minute: Basil Stillhart fasst sich ein Herz und zieht ab. Sein Schuss zischt nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • 72. Minute: Nach einem hervorragenden Pass von Matteo Tosetti scheitert Simone Rapp alleine vor dem Tor an FCZ-Schlussmann Yannick Brecher.
  • 81. Minute: Uros Vasic kommt gefährlich zum Abschluss, findet seinen Meister aber in Brecher.

Die Thuner müssen sich trotz Unterzahl den Vorwurf mangelnder Chancenauswertung gefallen lassen. Während der FCZ dank diesem Sieg zum Mittelfeld aufschliesst, liegt Thun neu auf dem 9. Platz.

Zu Hause läuft es dem FCZ

Die Zürcher haben 7 ihrer 8 gewonnenen Punkte im eigenen Stadion geholt. Lediglich beim 0:0 in Luzern gab es auswärts einen Punkt. Seit dem 0:4 gegen Lugano zum Saisonauftakt haben die Limmatstädter im Letzigrund kein Spiel mehr verloren.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 18:00 Uhr, 22.09.2019

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.