Zum Inhalt springen

Header

Video
Servette dreht gegen Thun die Partie
Aus Sport-Clip vom 14.12.2019.
abspielen
Inhalt

2:1-Erfolg gegen Thun Servette reagiert meisterlich auf den Tiefschlag

  • Aufsteiger Servette überwintert nach dem 7. Saisonsieg mit stolzen 27 Punkten.
  • Die Genfer bestimmen das Heimspiel gegen Thun von Beginn an, belohnen sich aber erst nach einem Rückstand.
  • Schlusslicht Thun kassiert die 9. Niederlage aus den letzten 10 Spielen.
  • Im 2. Samstagsspiel gewinnt der FCZ in St. Gallen mit 3:1.

Die Genfer wähnten sich in der 51. Minute im falschen Film: Mit dem allerersten Ball, den Thun auf das Servette-Gehäuse brachte, gingen die Gäste in Führung. Nikki Havenaar köpfelte eine Flanke von Matteo Tosetti unhaltbar ins Netz. Es war für das Schlusslicht ein fürstlicher Lohn nach einer 1. Halbzeit, welche ein Schussverhältnis von 12:2 für Servette auswies.

Video
Aus dem Nichts: Havenaar bringt Thun in Front
Aus Sport-Clip vom 14.12.2019.
abspielen

Doch der Aufsteiger reagierte wie eine ausgefuchste, routinierte Elf:

  • 66. Minute: Jung-Bin Park, vor Wochenfrist gegen Zürich Dreifachtorschütze, flankt einen Freistoss in den Strafraum. Dort macht sich Verteidiger Steve Rouiller ganz lang und bringt den Ball zum 1:1 im Tor unter.
  • 72. Minute: Sven Joss foult Alex Schalk und Alain Bieri zeigt auf den Punkt. Der Gefoulte tritt selber an und trifft souverän unten rechts. Weil aber Gaël Oudoua viel zu früh in den Strafraum läuft, wird der Elfmeter wiederholt. Erneut schickt Schalk Goalie Guillaume Faivre in die falsche Ecke und trifft – dieses Mal unten links.
Video
Schalk muss beim Penalty zweimal ran
Aus Sport-Clip vom 14.12.2019.
abspielen

Thun bäumte sich danach noch einmal auf, um die 9. Niederlage in den letzten 10 Spielen zu verhindern. Doch die vereinzelten Angriffe auf das Genfer Tor blieben letztlich harmlos.

Während Thun mit lediglich 9 Zählern überwintert, hat Servette 5 der letzten 6 Spiele gewonnen. Mit 27 Punkten können sich die Genfer zum Rückrundenstart nach vorne orientieren.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 14.12.19, 20:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cristiano Rossini  (DDay)
    Servette hat zwar vor nur 5’000 Zuschauer gespielt, aber im ersten Teil der Berichterstattung , waren weit und breit keine Zuschauer auf den Rängen zu sehen.
    Finde es schade, da man den Schweizer Fussball mit ein bisschen mehr Kreativität viel besser vermarkten könnte, was heute in St.Gallen dank ausverkauftem Stadion nicht nötig war.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen