Zum Inhalt springen

Header

Video
Sion - Lugano: Zusammenfassung
Aus sportlive vom 06.10.2019.
abspielen
Inhalt

2:1-Erfolg in Sion Lugano kann doch noch gewinnen

8 Spiele lang musste Lugano warten, bis wieder so richtig gejubelt werden konnte. Beim 2:1 in Sion war es endlich wieder einmal soweit. Es war ein hart erkämpfter Erfolg, der vor allem einem Mann zu verdanken war: Balint Vecsei.

  • Der 26-Jährige schiesst Lugano in der 77. Minute in Führung, nachdem er sich im Strafraum gegen 4 Spieler durchgesetzt hat.
  • In der Nachspielzeit wird der Ungar im Strafraum vergessen und trifft zum 2:1-Sieg.

Zuvor hatte lange Zeit eigentlich gar nichts auf Tore in Sion hingewiesen. 75 Minuten duellierten sich Sion und Lugano auf einem Niveau, das so tief war wie der Sittener Rasen üblicherweise Ende November. Kaum Chancen, kaum zusammenhängende Szenen. Bezeichnend, dass das Heimteam in den ersten 80 Minuten keinen einzigen Ball auf das gegnerische Tor brachte.

Lenjanis Ausgleich reicht doch nicht

Doch dann brach die letzte Viertelstunde an. Zunächst brachte Vecsei sein Team ein erstes Mal in Front, nur 5 Minuten später glich Ermir Lenjani, der bereits in der 1. Halbzeit die besten Szenen der Walliser vergeben hatte, zum 1:1 aus.

Als das Geschehen danach erneut abflachte und sich alle bereits mit einem 1:1 abzufinden schienen, traf Vecsei doch noch einmal. Es waren im 79. Super-League-Spiel des Ungarn erst die Treffer 3 und 4.

Lugano jubelt über den Sieg in Sion.
Legende: Lugano jubelt über den Sieg in Sion. Freshfocus

Negativserie beendet

Lugano, das unter der Woche beim 0:0 gegen Dynamo Kiew in der Europa League Moral getankt hatte, kam zum ersten Sieg seit dem 4:0 gegen Zürich am 1. Spieltag. Sion hat nach starkem Saisonstart mittlerweile 3 Spiele in Folge verloren und zudem den Abgang von Valon Behrami zu verdauen. Der Herbst lässt sich in Sion ungemütlich an.

Video
Constantin: «Behramis Problem sind weder die Schuhe noch die Bälle»
Aus Sport-Clip vom 06.10.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.10.19, 15:40 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.