Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Basel – YB
Aus Sport-Clip vom 03.04.2022.
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 22 Sekunden.
Inhalt

2:2 im Kracher gegen YB Zwei Traumtore reichen Basel nicht zum Sieg

Basels YB-Fluch hält an. Auch im 9. Anlauf konnten die «Bebbi» die Sieglos-Serie nicht beenden, obwohl sie YB an diesem Sonntagnachmittag mehrheitlich überlegen waren. Ausserdem war das Heimteam im St.Jakob-Park zweimal in Führung gegangen: Erst traf Taulant Xhaka mit einem strammen Schuss in die weite Ecke zur Führung. Berns Edimilson Fernandes hatte zuvor nur ungenügend klären können.

Video
Basels Xhaka trifft haargenau
Aus Sport-Clip vom 03.04.2022.
abspielen. Laufzeit 41 Sekunden.

Nach 71 Minuten war es Sebastiano Esposito, der für das zweite Highlight aus Sicht des FCB besorgt war. Der italienische Jungspund traf mittels direkt verwandeltem Freistoss (71.). Zuvor hatte er bei einem Pfostenschuss noch Pech bekundet (59.).

Video
Esposito versenkt einen Freistoss direkt
Aus Sport-Clip vom 03.04.2022.
abspielen. Laufzeit 47 Sekunden.

Kein Lucky Punch in der Schlussphase

Zwischenzeitlich hatte Fernandes mit etwas Glück für YB ausgleichen und damit wenigstens ein bisschen seines Fehlers vor dem ersten Basler Treffer wettmachen können. Und auch die zweite Führung der Abascal-Equipe hatte nicht lange Bestand. Wilfried Kanga tankte sich nach Vorlage von Felix Mambimbi an der Strafraumgrenze durch und glich erneut aus (78.).

In der Folge strebten beide Teams noch den Lucky Punch an, doch sowohl Liam Millar und Valentin Stocker auf FCB-Seite als auch Jordan Siebatcheu und Aurèle Amenda bei YB verpassten die Entscheidung zugunsten ihrer Teams.

Basel behauptete mit dem Remis Rang 2 und weist weiterhin 5 Punkte Vorsprung auf YB auf. Für die Hauptstädter endete der Nachmittag mit dem eher schmeichelhaften Punktgewinn dennoch halbwegs versöhnlich, nachdem sich die Berner schon früh mit Ungemach konfrontiert gesehen hatten: Captain Fabian Lustenberger musste sich bereits nach 12 Minuten verletzt auswechseln lassen.

Video
Lustenberger muss früh verletzt raus
Aus Sport-Clip vom 03.04.2022.
abspielen. Laufzeit 36 Sekunden.

So geht es weiter

Das drittplatzierte YB, das die letzten 5 Spiele in der Liga nicht gewinnen konnte, empfängt am kommenden Samstagabend Schlusslicht Lausanne-Sport (18:00 Uhr). Basel gastiert am Sonntag beim formstarken FC St. Gallen (16:30 Uhr).

Radio SRF 3, regelmässige Einschaltungen, 03.04.2022, ab 16:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

38 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Aebi  (W.G.)
    Nach diesem Spiel weiss man weshalb der Meister dieses Jahr nicht YB oder FCB heisst. Gegenüber den letzten 3-4 Jahren haben beide enorm an Qualität verloren.
    1. Halbzeit von YB unter aller S..
    Warum Mambimbi nach gefühlten 25 Fehlpässen 90 Minuten auf dem Platz stand, versteht wohl nur der Trainer
    Lusti in jedem 2. Spiel nach 20 Minuten out, der Torhüter Durchschnitt, nicht mehr.
    So wird das nix. Hopp YB
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Tatsache trotz allen Kommentaren zum trotz: Der ZCZ ist trotz einigen Punkt Verlusten voll auf Meister Kurs weil die Verfolger es ihm leicht machen!
    1. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      ...oder ganz einfach gesagt, weil der FCZ das beste Team der Liga ist !
    2. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      @ Egli - Herrn Heusser's Ausführungen klingen plausibler....;-))
    3. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      @Waeber. Ansichtssache! Aber bei YB und FCB Anhängern, verständlich
  • Kommentar von Joachim Bretschneider  (Jupp)
    Basel hätte den Sieg verdient, Yb hat den Punkt nicht gestohlen. Klare Aufwärtstendenz vom FCB ersichtlich. Schiedsrichter hat in der 1 HZ gelbe Karten zücken müssen, YB Fouls grenzwärtig aber sonst gut gepfiffen.