Zum Inhalt springen
Inhalt

2 Tore innert 59 Sekunden Thun und Lugano teilen sich die Punkte

  • Thun und Lugano trennen sich in der Stockhorn Arena 1:1.
  • Beide Tore fallen innerhalb von einer Minute: Fabio Daprela (51.) trifft für die Gäste, Gaëtan Karlen (52.) für das Heimteam.
  • Beide Teams bleiben damit in der Mitte der Super-League-Tabelle.
  • In den anderen SL-Partien des Nachmittags gewinnt Luzern gegen St. Gallen, Basel - Zürich endet 1:1.

Kurz vor Schluss hatte Thun den Lucky-Punch in den Füssen: In der 84. Minute kam Dominik Schwizer beim Stand von 1:1 völlig frei vor dem Lugano-Tor zum Abschluss. Der 22-Jährige haute den Ball aber über die Querlatte.

Effort nicht belohnt

Der Siegtreffer wäre für die Berner Oberländer verdient gewesen. Das Heimteam war über weite Strecken die bessere Mannschaft und verzeichnete insgesamt ein Chancenplus. In der 58. Minute hatte Basil Stillhart das Leder zudem an die Latte gewuchtet.

In Führung gegangen waren aber die Gäste. Nach dem Wiederanpfiff kam es in der 51. Minute zu einem Corner für Lugano. Daprela zog per Volley ab und versenkte den Ball hinter Thun-Goalie Guillaume Faivre.

Die Antwort der Hausherren kam prompt. 59 Sekunden nach dem Gegentreffer traf Karlen zum 1:1.

Legende: Video Zwei Tore innert 59 Sekunden abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.08.2018.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 26.08.2018, 18:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.