Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Luzern - Sion
Aus Sport-Clip vom 22.07.2020.
abspielen
Inhalt

3. Niederlage in Folge Luzerner Durststrecke geht weiter

  • Luzern unterliegt Sion zuhause 1:2 und kann im Kampf um Europa nicht von der Niederlage Servettes profitieren.
  • Für die Innerschweizer ist es die 3. Niederlage in Serie.
  • Sion vergrössert den Vorsprung auf Schlusslicht Xamax vorübergehend auf 5 Punkte.
  • Basel schlägt St. Gallen klar, Siege feiern auch Lugano und Thun.

Es wäre für Luzern die Gelegenheit gewesen, den Rückstand auf die internationalen Plätze zu verringern. Nach der Niederlage von Servette gegen Thun hätten die Innerschweizer mit einem Sieg bis auf einen Punkt an die viertplatzierten Genfer heranrücken können. Beim FCL steckt allerdings derzeit der Wurm drin.

Luzerner Leistungssteigerung ohne Wert

Das 1:2 im Heimspiel gegen Sion war die 3. Niederlage in Folge, seit 5 Spielen ist das Team von Trainer Fabio Celestini ohne Sieg. Daran änderte auch eine Leistungssteigerung nach der Pause nichts. Nach einem schwachen Auftritt in der 1. Halbzeit und einem 0:2-Rückstand traten die Gastgeber engagierter auf und wurden auch offensiv gefährlich.

In der 51. Minute scheiterte Salah Binous noch am stark reagierenden Sion-Keeper Kevin Fickentscher. In der 59. Minute konnte der Stürmer dann aber mit seinem 1. Tor für den FCL doch noch den Anschlusstreffer bejubeln.

Die Aufholjagd wurde allerdings auch durch Verletzungen gestoppt. Weil Celestini die erlaubten 3 Wechsel-Gelegenheiten aufgebraucht hatte, mussten die Gastgeber nach dem Out von Binous (76.) zu zehnt zu Ende spielen.

Video
Binous trifft erstmals für Luzern
Aus Sport-Clip vom 22.07.2020.
abspielen

Sion belohnt sich mit Doppelpack

Die Walliser feierten derweil einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf und liegen vorübergehend 5 Punkte vor Schlusslicht Xamax. Den Grundstein zum Sieg legte Sion mit einem Doppelpack innert 5 Minuten in der 1. Halbzeit:

  • 31. Minute: Ein Schuss von Bastien Toma wird geblockt, entwickelt sich aber zur Bogenlampe. Sandro Theler steht völlig frei und trifft per Kopf zum 1:0.
  • 36. Minute: Jan Bamert verlängert einen Eckball von rechts. Im Zentrum lenkt Itaitinga den Ball zur 2:0-Führung in die Maschen.
Video
Die Tore von Theler und Itaitinga
Aus Sport-Clip vom 22.07.2020.
abspielen

Die Führung der Gäste war verdient. Abgesehen von der Startphase waren die Sittener in Halbzeit 1 die bessere Mannschaft. Nach der Pause mussten sie das Spieldiktat zwar den verbesserten Luzernern überlassen. Mehr als den Anschlusstreffer durch Binous liessen sie aber nicht zu.

Sion empfängt am Samstag den FC Thun. Luzern ist am Sonntag bei den Young Boys zu Gast.

Video
Stimmen zu Luzern - Sion
Aus Sport-Clip vom 22.07.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 22.07.20, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.