Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung St. Gallen - Xamax
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen
Inhalt

4:1 gegen Xamax Überlegenes St. Gallen unterstreicht Heimstärke

Das Tor zum vorentscheidenden 4:1 stand sinnbildlich für den Auftritt der beiden Teams: Gegen eine überforderte Xamax-Abwehr reichte ein weiter Einwurf von Lukas Görtler Richtung Ermedin Demirovic, der sich gekonnt durchsetzte und aus spitzem Winkel traf (72.).

Der Bosnier hatte bereits das 3:1 von Boris Babic mustergültig vorbereitet. Dieser traf nur 5 Minuten nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste – und erstickte damit jegliche Hoffnungen im Keim.

Grosschancen liegengelassen

Zuvor hatte André Neitzke nach einer Mass-Flanke von Routinier Raphaël Nuzzolo per Kopf für die Neuenburger getroffen. Es war der erste Saisontreffer für den brasilianischen Verteidiger. Nuzzolo seinerseits ist in dieser Spielzeit damit an 12 von 18 Xamax-Toren beteiligt.

Anonsten strahlten die Neuenburger wenig Torgefahr aus. Ganz anders die Gastgeber: In der Schlussphase scheiterten Jérémy Guillemenot per Seitfallzieher und Silvan Hefti aus aussichtsreichen Positionen. Der St. Galler Sieg hätte ohne Probleme höher ausfallen können.

Video
St. Gallen vergibt Grosschancen im Doppelpack
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen

Itten weiter «on fire»

Die erste Halbzeit gehörte aus St. Galler-Sicht den Youngstern:

  • 28. Minute: Der 21-jährige Franzose Yannis Letard markiert per Kopf sein erstes Tor im St. Galler Dress.
  • 39. Minute: Cedric Itten lenkt eine Vorlage von Victor Ruiz zu seinem persönlich 7. Meisterschaftstor ab. Bereits in der Nati-Pause hatte der 22-Jährige mit 3 Toren auf sich aufmerksam gemacht.

Damit haben die St. Galler aus den letzten 6. Heimspielen 5 gewinnen können. Es ist zudem der 5. Sieg im 6. Duell mit Xamax seit deren Wiederaufstieg 2018.

Video
Itten: «Es war schön, den Schwung gleich so mitnehmen zu können»
Aus Sport-Clip vom 24.11.2019.
abspielen

Das Team von Peter Zeidler hält in der Tabelle den Anschluss an die Spitze und liegt nur noch einen Punkt hinter dem zweitplatzierten Basel. Die Neuenburger ihrerseits warten bereits seit 4 Spielen auf einen Vollerfolg und bleiben Zweitletzter.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 24.11.19, 18:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    St.Gallen hat nicht nur ein Heimstärke. In der Auswärtsrangliste liegt der FCSG sogar auf dem zweiten Platz (nach Verlustpunkten), mit 4 Siegen, 1 Remis und 2 Niederlagen. Dies ist in meinen Augen noch fast eindrücklicher als die Heimbilanz.
    1. Antwort von yannick schmid  (yannickfcsg)
      Es geht auch um die Art und Weise, wie der FCSG zuletzt zu Hause auftrat. Man hat Servette, Thun, Basel und vor allem Sion und zuletzt Xamax in Grund und Boden gespielt. Auswärts hat man zwei, drei Mal eher glücklich gewonnen.
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Gebi)
    Der FC St. Gallen mischt im Duett YB vs. FCB kräftig mit. Und von Hinten schleicht sich der FCZ langsam ran. Tolle Meisterschaft.
  • Kommentar von yannick schmid  (yannickfcsg)
    @SRF, warum 4 Heimsiege in Folge? Dazwischen liegt das 0:0 gegen den FCB.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @yannick schmid Da haben Sie Recht! Danke für den Hinweis. Wir haben das entsprechend angepasst. Sportliche Grüsse.