Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung GC – Servette
Aus Sport-Clip vom 06.03.2022.
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 44 Sekunden.
Inhalt

4:2 bei den Grasshoppers Rodelins Traumtor bringt Servette den Sieg

  • Servette gewinnt eine unterhaltsame Partie bei GC mit 4:2 und bestätigt seinen Aufwärtstrend.
  • GC kommt 2022 weiter nicht in Fahrt und ist nach Lausanne das zweitschwächste Rückrunden-Team.
  • Servettes Joker Ronny Rodelin trifft in der 78. Minute mit einem Traumtor zum Sieg.
  • In den anderen Sonntagsspielen gewann Basel in Lugano, St. Gallen trennt sich von Sion 1:1.

Beinahe hätte GC-Angreifer Léo Bonatini die Partie gegen Servette noch ein 3. Mal ausgeglichen. Aber ein beherztes Tackling von Genfs Moussa Diallo verhinderte das 3:3 für GC (85.). Dafür machte Ronny Rodelin auf der Gegenseite in der Nachspielzeit mit dem 4:2 alles klar.

Es war bereits der 2. Treffer des Servette-Jokers, der sein Team in der 78. Minute mit einem Traumtor erneut auf die Siegerstrasse gebracht hatte. Nachdem der Ball unkontrolliert an der Strafraumgrenze herumgesprungen war, fasste sich Rodelin ein Herz und hämmerte das Leder mit einer Direktabnahme herrlich in die Maschen.

Video
Rodelin trifft gegen GC herrlich aus der Distanz
Aus Sport-Clip vom 06.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 18 Sekunden.

Turbulente Phase vor der Pause

Es war der Höhepunkt einer unterhaltsamen Partie, die zu Beginn nur schleppend in die Gänge gekommen war, dann aber immer mehr an Fahrt aufnahm. Vor allem kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse im Letzigrund. Binnen nicht einmal 10 Minuten fielen 3 Treffer:

  • 35. Minute: Christian Herc streckt im Sechzehner Servettes Vincent Sasso nieder. Nach Intervention des VAR entscheidet Schiedsrichter Fedayi San auf Elfmeter. Kastriot Imeri vollstreckt präzise zum 1:0.
  • 41. Minute: Herc bügelt seinen Fehler gleich wieder aus. Der Slowake trifft nach Vorarbeit von Kaly Sène und Ermir Lenjani aus kurzer Distanz zum 1:1.
Video
Herc verschuldet Elfmeter und trifft kurz danach zum Ausgleich
Aus Sport-Clip vom 06.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 3 Sekunden.
  • 44. Minute: Alex Schalk bringt die Gäste postwendend wieder in Führung, nachdem die «Hoppers» einen Querpass von Miroslav Stevanovic nicht klären können.
Video
Schalk erzielt das 2:1 für Servette
Aus Sport-Clip vom 06.03.2022.
abspielen. Laufzeit 58 Sekunden.

Frick lässt sich aus spitzem Winkel erwischen

Nach der Pause war es dann Hayao Kawabe, der sein Team mit dem 2:2 ins Spiel zurückbrachte. Der Japaner im Dienste von GC erwischte Servette-Keeper Jeremy Frick in der nahen Ecke. Es sollte das letzte Aufbäumen des Rekordmeisters bleiben.

Video
Kawabe erwischt Frick aus spitzem Winkel
Aus Sport-Clip vom 06.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 2 Sekunden.

Mit dem 2. Sieg in Serie (nach dem 1:0 gegen YB am vergangenen Dienstag) bestätigte Servette seinen Aufwärtstrend. Ganz anders die Gefühlslage bei GC: Die «Hoppers» kommen in der Rückrunde nicht vom Fleck und können 2022 in 7 Spielen nur einen Sieg aufweisen. Noch beträgt der Vorsprung auf Relegationsplatz 9 aber komfortable 8 Punkte.

So geht es weiter

Servette tritt kommenden Sonntag auswärts bei Basel an. GC reist in die Innerschweiz zum wiedererstarkten FC Luzern und wird im Duell zweier Tabellennachbarn versuchen, den FCL auf Distanz zu halten.

Radio SRF 3, regelmässige Einschaltungen, 06.03.2022, ab 16:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Dani Aeppli  (Dani Aeppli)
    Herc gehört ausgeschlossen! Mit voller Absicht die Schulter in den Kopf gerammt!
  • Kommentar von Heinz Schweizer  (Heiri)
    Wieso ha Gc-Spieler Herz nach seiner üblen Attacke auf den Kopf eigentlich nicht die rote Karte bekommen? Hallo? Solche Szenen wollen wir nicht sehen.
    1. Antwort von Bernardo Berger  (BERNIPLEX)
      Sie müssten auch eine rote Karte für die Kommentarzeile erhalten, weil so ahnungslose Kommentare sind unnötig.
    2. Antwort von Dani Aeppli  (Dani Aeppli)
      @BERNIPLEX: haben Sie einen Knall in der Tüte? Das ist ROT! Im Hockey 3 Spielsperren. (FAKT) im Fussball: Restausschluss für die Saison. (Meine Meinung)
    3. Antwort von Moni Meier  (Moni19)
      Das habe ich mich auch gefragt, Herr Schweizer. Es gab schon Rot für viel Harmloseres!
    4. Antwort von Stefan Zürcher  (Bärner89)
      Nein Sorry das ist niemals Rot. Der Genfer ist ein wenig aus der balance und darum ist der Kopf zu tief sonst wäre es Schulter gegen Schulter gewesen. Aber penalty ist es so oder so weil er nur gegen den Mann geht. Aber Rot wäre definitiv zu hart