Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Thun – Servette abspielen. Laufzeit 04:12 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 25.08.2019.
Inhalt

5. Runde in der Super League Fehlerhaftes Thun verliert gegen Servette – Sion bodigt Luzern

  • Der FC Thun verschläft die 1. Halbzeit und unterliegt Aufsteiger Servette mit 0:4.
  • Im Wallis setzt sich Sion nach einer umkämpften Partie mit 2:1 gegen Luzern durch.
  • In der dritten Partie vom Sonntag gewinnt St. Gallen gegen Lugano mit 3:2.

Bereits früh nahm das Unheil für den FC Thun seinen Lauf: Schlussmann Guillaume Faivre spielte einen einfachen Pass auf Mitspieler Nicola Sutter, der im dümmsten Augenblick ausrutschte. Miroslav Stevanovic nahm das Geschenk dankend an und netzte souverän zum 1:0 für den Aufsteiger ein.

Legende: Video Sutters Ausrutscher führt zum 1:0 für Servette abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.08.2019.

Eine Reaktion der Berner Oberländer blieb vorerst aus. Vielmehr waren es die Genfer, die noch einen draufsetzten. Vier Minuten nach dem Führungstreffer traf Steve Rouiller zum 2:0 für die Gäste. Der Abwehrspieler ging bei einem Servette-Freistoss völlig vergessen und nickte unbehelligt mit dem Kopf ein.

Steigerung von Thun unbelohnt

Erst der 2. Gegentreffer schien das Heimteam aufzuwecken. Noch in der 1. Halbzeit vergaben Chris Kablan (24.) und Simone Rapp (32.) vielversprechende Möglichkeiten. Auch nach dem Seitenwechsel kam das Heimteam zu guten Chancen. Doch sowohl Basil Stillhart (48.) als auch Ridge Munsy mit seinem Pfostenschuss (64.) verpassten den Thuner Anschlusstreffer.

Sébastien Wüthrich (88.) und Alex Schalk (95.) sorgten für den 4:0-Endstand. Während sich Servette über den 2. Dreier in dieser Saison freuen darf, muss Thun auf den 2. Sieg in dieser Spielzeit warten.

2. Heimsieg für Sion

In einer umkämpften Partie im Wallis (Schiedsrichter Adrien Jaccottet griff insgesamt sieben Mal zur gelben Karte) setzt sich der FC Sion knapp mit 2:1 gegen den FC Luzern durch.

Legende: Video Zusammenfassung Sion – Luzern abspielen. Laufzeit 04:30 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 25.08.2019.

Für die Sittener Führung zeichnete Anto Grgic in der 39. Minute verantwortlich. Luzern-Verteidiger Stefan Knezevic wusste sich im eigenen Strafraum gegen Roberts Uldrikis nur mit einem Halten zu helfen. Den anschliessen Elfmeter verwandelte Grgic souverän.

Legende: Video Knezevic hält im Strafraum Uldrikis zurück abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.08.2019.

Luzern hinterliess über die gesamte Spielzeit vor allem in der Offensive einen bescheidenen Eindruck. Vielmehr sorgte das Heimteam im Tourbillon für klare Verhältnisse. Der Treffer von Uldrikis (56.) wurde zwar vom VAR annulliert, doch in der 82. Minute sorgte Bastien Toma für die Vorentscheidung.

Das 1:2 durch Ibrahima Ndiaye (91.) war lediglich Resultatkosmetik. Sion, das keines seiner letzten sechs Duelle gegen den FC Luzern verlor, kann dank dem Sieg den 3. Tabellenrang behaupten. Luzern rutscht auf den 9. Platz ab.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 25.08.19, 18:00 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.