Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Zürich - Sion
Aus Sport-Clip vom 03.10.2021.
abspielen
Inhalt

6:2 gegen Sion FCZ findet dank grandiosem Ceesay auf die Siegerstrasse zurück

Ein Viererpack von Assan Ceesay, das 1000. Tor für den FCZ in der Geschichte der Super League sowie ein 6:2-Heimsieg. Der FCZ beschenkte sich gegen den FC Sion zum 125-jährigen Bestehen des Klubs gleich reichlich selbst.

FCZ-Blitzstart und Stojilkovics Antwort

Keine 3 Minuten waren im Letzigrund gespielt, als Fidan Aliti mit einem öffnenden Pass in die Tiefe Bledian Krasniqi lancierte. Der 20-Jährige bediente daraufhin Ceesay in der Mitte, der zum Zürcher Traumstart nur noch einschieben musste.

Video
Ceesay eröffnet den Stadtzürcher Torreigen früh
Aus Sport-Clip vom 03.10.2021.
abspielen

Wider Erwarten waren es in der Folge aber die Gäste, die mehr Spielanteile besassen. Praktisch alle Walliser Angriffe liefen über Filip Stojilkovic. Nach 10 Minuten verpasste der 21-Jährige per Kopf den Ausgleich und in der 23. Minute sah er alleine vor FCZ-Goalie Yanick Brecher seinen Abschluss pariert. Der Ausgleich gelang ihm schliesslich 10 Minuten später (33.), als er – bei einer Kopie des Zürcher Führungstreffers – nach Vorarbeit von Abdul Keita und Cipriano nur noch einzuschieben brauchte.

Video
Stojilkovic gleicht aus
Aus Sport-Clip vom 03.10.2021.
abspielen

Ceesay-Show und Marchesano-Jubiläumstor

André Breitenreiter, der am Samstag seinen 48. Geburtstag gefeiert hatte, musste in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn wiederum dauerte es nach Anpfiff exakt 2:26 Minuten, ehe Ceesay seine Farben erneut in Führung brachte. Zwar sorgte ein von Aliti unglücklich abgefälschter Schuss (63.) für den erneuten Ausgleich, doch der FCZ konnte sich auch in der Folge auf seinen Stürmer verlassen.

Keine zehn Minuten dauerte es, bis Ceesay (72.) mit seinem Hattrick die Zürcher Führung zum 3:2 per Aussenrist wieder herstellte. Das 1000. Tor für den FCZ in der Geschichte der Super League war allerdings nicht dem überragenden Gambier vorbehalten, sondern Antonio Marchesano. Dieser verwertete nur drei Minuten nach dem Führungstreffer (75.) eine Vorlage von Ceesay.

Video
Marchesano erzielt den 1000. FCZ-Treffer
Aus Sport-Clip vom 03.10.2021.
abspielen

Sion nach Seitenwechsel von der Rolle

Damit war aber noch lange nicht Schluss. Akaki Gogia (87.) und Ceesay (90.) mit seinem 4. Streich rundeten mit ihren Treffern zum klaren 6:2-Heimsieg einen perfekten Nachmittag aus Zürcher Sicht ab und schenkten den inexistenten Wallisern alleine in der 2. Halbzeit 5 Tore ein.

Damit gehen die beiden Klubs mit unterschiedlichen Gefühlslagen in die Länderspielpause. Nach dem Unterbruch empfangen die Stadtzürcher den FC Lugano, während Sion zuhause gegen den FC Basel nach 2 Niederlagen de suite wieder ein Erfolgserlebnis feiern will.

SRF zwei, sportlive, 02.10.21, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Der Vielgeschmähte avanciert unter Breitenreiter zum Goalgetter. Ich mag diesen Erfolg Ceesay von Herzen gönnen!
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Der ist on Fire! Starker Stürmer, nur Sions Abwehr gestern war nicht Super League tauglich, der machte was er wollte mit der Verteidigung! Schön zu sehen dass der FCZ guten Fussball spielt und punktgleich mit YB ist. Ein Dreikampf für den Titel wäre echt toll!! Nach den Sololäufen vom FCB und YB würde ein bisschen Spannung die Super League aufwerten.. So gefällt mir das als Berner drei Teams auf Augenhöhe.
      Sportliche Grüsse von Bern nach Zürich. Ihnen einen schönen Tag
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      @Merz: Danke für die Blumen! Und ich freue mich darauf, dass YB die CL rockt und sich für den Achtelfinal qualifiziert. Hopp YB!
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Was für eine Jubiläumsparty ! Schöner Tag bei dem alles zusammenpasste. Come on Züri
  • Kommentar von Hans Erb  (blackrose)
    da wird es wohl bald einen neuen Trainer in Sitten geben!
    1. Antwort von Othmar Eberhard  (Othmar Eberhard)
      CC auf Trainersuche...